Mein Treffen mit Butter London-Chefin Nonie

0
noni-creme-butter-london

Ihre Nägel leuchten ebenso wasserblau wie die Sterne auf ihrer transparenten Bluse. Nonie Creme (ja sie heißt wirklich so!) macht einfach tolle Töne. „Ich liebe es, Farben zu mischen und neue Nuancen zu entdecken“, erzählte mir die 39-Jährige Gründerin und Creative Color Director der Trend-Nagellackmarke Butter London letztens in Hamburg bei der Präsentation der Frühjahr/Sommerkollektion 2012.

Aber bevor ich ihr überhaupt eine Frage stellen kann, macht sie mir, very britisch, ein Kompliment: „Du trägst so einen schönen Lippenstift, tolle Farbe“. „Dankeschön“, sage ich und werde so rot wie meine Lippen. Lieber Lacke testen. Am besten finde ich das knallige Türkis und darf es auch gleich aufpinseln. „Slapper“ heißt der Ton und bringt gleich Sommerlaune (mein Favorit!). Das knallig, launige Pink hört auf den Namen „Disco Bisquit“.

Nonie Creme ist auch prominent vernetzt: Sie arbeitete schon als Nail-Stylistin für Designer wie Vivienne Westwood und Victoria Beckham. Der Glitzerlack „No more Waity Katie“, den sie zur Hochzeit von Kate und William kreierte, war übrigens komplett ausverkauft!

Schlagwörter: ,

Kommentar schreiben

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.