Perret Schaad F/W 13/14

0
20130115-153200.jpg

Ach Mensch, da hab ich mich bei der Capsule ein bisschen verquatscht (Mini-Interview folgt) und prompt komm ich zu spät zur Show von Johanna Perret und Tutia Schaad. Das heißt: allerletzte Reihe, Stehplatz und unmögliche Foto-Position.
Dafür habe ich jetzt nach der Show einen super Platz, inmitten der Profi-Fotografen, die gerade Pause machen. Perret Schaad fanden sie “sowas von langweilig” und “für Prenzlauer-Berg-Muttis.” Naja, die Geschmäcker sind verschieden. Ich fand’s ziemlich gut. Wäre ich eine Business-Frau, ich würde die Röcke, Blusen und Hosenanzüge der beiden kaufen. Erwachsen und trotzdem cool, so will man doch gern aussehen. Nur auf die komisch asymmetrisch geschnittenen Kleider und das bauchfreie Top, das ein Model trug, würde ich im Büro verzichten.

Schlagwörter: ,

Diesen Artikel teilen

3 Kommentare
Kerstin
20. Januar 2013

Wird die Mode für die Promi-Fotografen entworfen, die mit spektakulären Bildern Kohle machen wollen, oder für Frauen, die sich jeden Tag gut kleiden wollen?
Ich kann mich Julia nur anschließen.

Julia
15. Januar 2013

Ja, die lief gerade über den Laufsteg, als ich reinkam. Super Farbe!

Lisa
15. Januar 2013

Ich hörte von einer sensationellen roten Hose. Ist dem so?

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.