Schmuck mal anders: Scheiße by Schamoni

1
scheissebyschamoni

Die güldene Kackiwurst für den Ringfinger - ist das nicht ein schönes Weihnachtsgeschenk? Ich finde schon und möchte hiermit Rocko Schamoni und Jonathan Johnson meinen Respekt für die herrliche und abosulut ansehnliche Schmuck-Kollektion "scheiße by schamoni" zollen. Vor allem die Scheiße-Manschettenknöpfe sind ein fabelhaftes Geschenk für den Herren von Welt, das Schriftzug-Collier zeugt von sympathischer Selbstironie und macht sich bestimmt ausgezeichnet um den schlanken Frauenhals. Das Fußkettchen - nun ja - wer trägt eigentlich Fußkettchen? Und wer möchte mir jetzt die Ohrstecker schenken?

Um diese Schmuck-Kollektion zu verstehen, liest man am besten die Worte Rocko Schamonis:

"Ich beschäftige mich als Mensch und Künstler schon seit Jahren intensiv mit dem Thema Scheiße. Nur fehlte mir die zündende Idee diesem faszinierenden Sujet einen wertigen und glamourösen Rahmen zu geben. Erst die Zusammenarbeit mit dem Goldschmied Jonathan Johnson und der Fotografin Dorle Bahlburg führte zum entscheidenden Schritt in Richtung der Kollektion die wir Ihnen hier anbieten können. Jetzt in den Zeiten der Krise aus Gold Scheiße zu machen und damit den herkömmlichen Produktionszyklus umzudrehen ist nicht nur ein künstlerisches sondern auch ein politisches Statement. Wir freuen uns im übrigen mit dem gleichen Inhalt schon bald im Bereich der Patisserie und der Welt des Parfüms aufwarten zu dürfen. Mit vorzüglichem Gruß Rocko Schamoni"

Bravo!

Zu kaufen gibt's den Schmuck zum Beispiel hier.

PS: Ich freue mich jetzt schon auf den Fäkal-Duft....

Schlagwörter: , , ,

2 Kommentare
Julia
3. Dezember 2012

Hallo Hanseplatte, vielen Dank für den Hinweis, das ergänzen wir doch gern! Julia

Hanseplatte
1. Dezember 2012

Bitte ergänzt doch noch, WO man den Schmuck online kaufen kann. Nämlich hier:
http://shop.hanseplatte.com/suche/scheisse+by+schamoni/
Danke!!

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.