Schmuck-Shopping in Wien

0
Schatz Ecke Wien 4.jpg

Gestern hatte ich nach meiner Ankunft ein wenig Zeit, um durch die Wiener Wollzeile zu schlendern, eine der ältesten Einkaufsstraßen der Stadt, genau zwischen Stephansdom und dem Museum für Angewandte Kunst gelegen. Das erste Schaufenster in einer kleinen Passage, das mich wie magisch anzog, gehörte der “Schatz-Ecke”, einem Juweliergeschäft für ausnahmslos wunderschönen Echtschmuck aus allen Jahrzehnten. Ich musste mich wirklich sehr stark zusammenreißen, um nicht in laute Begeisterungsschreie auszubrechen – und um meine Kreditkarte nicht bis an ihr Limit zu belasten! “Schnäppchen” sucht man hier nämlich vergebens. Die Schatz-Ecke lässt die Herzen echter Vintage-Fans höher schlagen. Lisa, du würdest jubeln vor Glück! Da musst du unbedingt hin!

20120613-170221.jpg

20120613-170243.jpg

20120613-170257.jpg

20120613-170332.jpg

20120613-170358.jpg

Zurück in der Wollzeile wurde ich auf ein großes silberfarbenes Banner aufmerksam, auf dem groß “Artdeco” stand. Ui. Ich wollte schon weitergehen – das Schaufenster sah dann doch nicht sooo toll aus – als mein Blick auf die Vintage-Handtaschen weiter hinten im sehr schmalen, aber langen Ladengeschäft fiel. Da war es um mich geschehen. Renate Doringer-Millich verkauft in der Wollzeile 22 alten und neuen Modeschmuck (und Handtaschen!) im Stil der zwanziger und dreißiger Jahre. Neben den Vintage-Stücken hat mir vor allem der Schmuck vom Pariser Designer Phillipe Ferrandis sehr gut gefallen (hier auf dem ersten Bild).

20120613-170701.jpg

20120613-170718.jpg

20120613-170733.jpg

Das hier ist übrigens das Objekt meiner Begierde. Sie ist sooo schön! Leider würde sie mit knapp 450 Euro mein Juni-Einkaufs-Budget sprengen, deswegen ging sie dann schließlich nicht in meinen Besitz über. Seufz. Irgendwann sehen wir uns wieder, Schöne – und dann bist du mein!

20120613-170741.jpg

Auf dem Weg zurück zum Hotel machte ich noch einen kleinen Abstecher. Und auch der sollte sich gelohnt haben, denn ich stieß auf ein weiteres Vintage-Geschäft, das ich euch an dieser Stelle keinesfalls vorenthalten möchte: Time Fair in der Operngasse 10 verkauft sehr, sehr alte, sehr, sehr wunderschöne Uhren. Darunter Cortina, Cartier und Co. – und das zu, wie ich finde, fairen Preisen.

Schlagwörter: , , ,

3 Kommentare
Tanja
21. Juni 2012

Oh ja, Wien ist ganz toll und auf jeden Fall einen Besuch Wert! Wenn man schonmal da ist sollte man auf jeden Fall bei Figlmüller vorbeischauen und ein Original Wiener Schnitzel versuchen! Ich sage Euch: ein Traum!!!!!

Mimi
14. Juni 2012

Ich komme mit :D
Viel Spaß noch, liebe Veronika und schon dein Kärtchen ;)

Lisa
14. Juni 2012

Boah, dreh ich durch wenn ich das alles seh! Ich muss auch unbedingt mal nach Vienna… : )

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.