Schönmaler-Ei

0
Ostereier

Bei uns in der Familie ist es Tradition, am Ostersonntag selbst bemalte Eier zu essen. Was bedeutet, dass die ganze Bagage am Karsamstag – dank des ein oder anderen Glases “Halb und Halb” (Weißwein plus Sekt) recht innig – am Küchentisch hockt und brav mindestens zwei Eier pro Person anpinseln “darf”. Neben den üblichen verdächtigen wie Biberles- (Schwäbisch für Küken) und Marienkäfer-Ei, fühlten wir uns in diesem Jahr wohl dazu berufen, uns von der großen Kunst inspirieren zu lassen. Und so liegt jetzt Mondrian…

20120408-110108.jpg

… neben Magritte, van Gogh und Richter.

20120408-110048.jpg

Weil Kunst und Mode meiner Meinung nach ganz hervorragend zusammenpassen, male ich in jedem Jahr noch ein Designer-Ei. Und so werde ich gleich genüsslich in mein gut gesalzenes Yves-Saint-Laurent-Ei beißen. Frohe Ostern!

20120408-110034.jpg

Schlagwörter: ,

2 Kommentare
Mimi
11. April 2012

Wooow :) die sind doch viel zu schön zum Pellen!!!

gerdi
10. April 2012

DU BIST EIN KNÜLLER!

Wow!

Suuupi!!

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.