Showroom: H&M + Maison Martin Margiela

0
margiela-1

Noch knapp eine Woche bis zum Verkaufsstart der neuen H&M Designerkooperation, die vermutlich bis dato die meisten Gemüter spaltet. Schließlich ist hier ein Unternehmen die Liaison mit dem H&M-Giganten eingegangen, das sich sonst gegenüber jeglichem Mainstream verschließt bzw. genau das Gegenkonzept zur massentauglichen Mode von der Stange verkörpert. Dementsprechend gespannt war ich vorgestern, die Teile live in Farbe zu sehen und vor allem zu befühlen. Wie wir wissen, ist genau das noch mal ein ganz anderer Schnack, als die Hochglanzbilder im Lookbook zu betrachten.

Eins vorweg: Bei dieser Koop stimmt die Qualität! Sämtliche Teile überzeugen mit einer hochwertigen Optik und Verarbeitung. Besonders die Herrenkollektion hat mich positiv überrascht, ebenso wie die Accessoires. Dennoch: Auch wenn ich nach wie vor recht angetan von dem Konzept bin (endlich gibt es mal ein Konzept!), aus jeder bisher gezeigten Margiela-Kollektion ein bestimmtes Teil nachzuempfinden, vom Hocker reißen tut mich dies alles nicht. Muss es ja aber auch gar nicht.

Schlagwörter: ,

Kommentar schreiben

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.