Upcycling: Superheldinnen-Cape

5
Freddys Sweatshirtcape für Superheldinnen.

Superhelden fand ich schon immer gut. Die schlüpfen in Strumpfhosen und Capes und - schwupps - sind die superstark, haben irre Kräfte und retten die Welt. Und für mehr Superheldinnengefühl im Alltag habe ich mir jetzt ein Cape genäht. Aus einem Kapuzenpullover.

Das geht so:

Ich habe einen Männerpullover genommen, eine Nummer zu groß, damit genug Platz für meine Superheldinnenmuskeln ist. Das bunte Garn habe ich verwendet, weil ich dachte, man würde die farbigen Akzente sehen, stimmt aber nicht, also reicht auch normales Garn.

Erst trennt man die Ärmelbündchen (die braucht man nicht mehr) und das große Bündchen unten (das braucht man noch) ab. Dann sind die Ärmelinnenseiten und die Seiten des Pullovers dran. Und näht Ärmel an Seite. (Siehe das Bild mit den hübschen rosa Pfeilen). Weil dabei sonst so abstehende Zipfel entstehen, muss man auf der Rückseite einen Bogen nähen. Auf den Bildern könnt ihr sehen, dass mir das auf der rechten Rückenseite sehr schön gelungen ist, auf der linken nicht, die beult etwas. Auf der Vorderseite kann einfach Rand an Rand genäht werden.

Dann schneidet man den abstehenden Ärmel auf die richtige Länge und näht im Zickzackstich einmal unten rum, damit der Pullover nicht ausfranst. Nicht umschlagen! Sonst wellt sich das Cape nicht.

Auf der Vorderseite ist beim Nähen ein abstehender Zipfel entstanden, der wird einfach abgeschnitten. Vorher jedoch nimmt man das Bündchen und halbiert es. Aus den zwei Teilen werden die Bündchen für die Ärmellöcher genäht. In dieser Größe dann auch das Loch ausschneiden, die Bündchen anstecken und nähen.

Fertig.

 

Schlagwörter: , , ,

Kommentar schreiben

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.