Wunderbar unvorhersehbar: Streetstyle aus Indien

0
Streetstyle aus dem Blog Wear about

Beim Guardian habe ich kürzlich dieses Video über einen Blogger aus Indien entdeckt. Spannende Sache, was Manou auf Wear about so treibt. Neben typischen Streetstyle-Bildern, die scheinbar auf der ganzen Welt der gleichen Ästhetik folgen, will der junge Fotograf nämlich auch die indische Alltagskultur und den Einfallsreichtum von Menschen zeigen, die rein gar nichts mit der Modeindustrie am Hut haben. Seine Fotos zeigen indische Hipster ebenso wie Marktfrauen, Straßenkinder oder Rikschafahrer.

Manou war so nett, mir per Mail ein paar Fragen zu seinem Blog, seiner Inspiration und zu Mode in Indien zu beantworten:

Wann hast du angefangen zu bloggen und was hat dich zu “Wear about” inspiriert?
Ich blogge seit Februar 2010. Sechs Monate zuvor fing ich an, Street Fashion im Norden Indiens zu dokumentieren, in McLeod Ganj, Dharamsala. Ich habe dort als Freiwilliger gearbeitet. Ein Traveler und Freund von mir sah die Fotos und zeigte mir Shoichi Aokis Fruits – das hat mich unglaublich inspiriert. Also habe ich mir andere internationale Streetstyle-Blogs angeschaut. Ich habe gemerkt, dass es noch keine derartigen Blogs aus Indien gibt, deswegen habe ich mein eigenes ins Leben gerufen.

Du fotografierst stylische Großstädter, aber auch ganz einfache Menschen, die du auf der Straße oder auf Märkten triffst. Warum hast du diesen Fokus gewählt?
Es gibt eigentlich keinen Fokus. Ich dokumentiere einfach das, was ich auf den Straßen um mich herum sehe. Egal, ob diese Straßen in einer Großstadt oder auf dem Land sind. Wenn man Mode dokumentieren will, darf man die einfachen Menschen und Arbeiter doch nicht ausklammern.

Drei Worte zu indischem Stil:
Stimulierend. Bunt. Unvorhersehbar.

Wer sind für dich die spannendsten indischen Designer?
Paromita Banerjee. Ruchika Sachdeva. Sabyasachi. Rohit Bal. Aneeth Arora.

Alle Fotos: Manou/Wear about

Wer noch mehr über Manous Sicht auf Streetstyle und Mode erfahren will, dem sei dieser Essay ans Herz gelegt.

Schlagwörter: ,

Kommentar schreiben

Netiquette: Bitte hinterlasst beim Kommentieren Euren Namen und eine gültige Email-Adresse. Auch unsere Kontaktdaten sind öffentlich. Eure Email-Adresse wird nicht auf StyleNotes veröffentlicht. Kommentare sollten sich auf das jeweilige Thema des Eintrags beziehen. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne thematischen Bezug zu löschen. Natürlich könnt Ihr uns auch einfach direkt eine Email schreiben.