Klassik-CDs: "Herzklopfen"

Musik für romantische Stunden mit David Garrett, Janine Jansen, Lang Lang und anderen Stimmungsmachern.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  
In diesem Artikel:

Wie konnte das nur passieren? Ein Klassik-Interpret, der als Poster in Teenager-Zimmern hängt. Dessen Musik man sich als Handy-Klingelton im Internet herunterladen kann. Der dafür sorgt, dass in den sonst so diszipliniert stillen Zuschauersälen der Philharmonien während der Stücke gejuchzt und geklatscht wird. Der so vielen im Publikum, jung, alt, männlich, weiblich, etwas gibt, was so wichtig ist wie die Luft zum Atmen und ein anständiges Frühstück: David Garrett verursacht Herzklopfen.

Der Deutsch-Amerikaner ist ein Popstar, ein Posterboy der Klassik. Schon klar, er ist ja auch spektakulär anzuschauen mit seiner blonden Mähne und dem rockigen Outfi t. Aber es wäre fatal, ihn auf Äußerlichkeiten zu reduzieren. In erster Linie ist Garrett nämlich ein hochbegabter Geiger, der für seine, die klassische Musik brennt. "Die Klassik ist meine Herzensangelegenheit", sagt er, "und ich bin sehr glücklich, dass meine Botschaft von den Menschen verstanden wird."

Dass er dabei Grenzen überschreitet, Pop und Klassik mischt - was macht das schon? Er zieht die Menschen in seinen Bann (auf dieser CD klassisch mit "Capricen op. 1" von Paganini), das ist die Hauptsache.

Ihm selbst übrigens bereitet eine ganz eigene Fantasie Herzklopfen: "Am liebsten würde ich mal für Keira Knightley spielen". Na dann: toi, toi, toi.

Auf der CD "Herzklopfen" hören Sie:

  1. Bruch, Violinkonzert Nr. 1, g-Moll op. 26, 3. Finale (Allegro energetico) - Janine Jansen, Gewandhausorchester Leipzig, Riccardo Chailly
  2. Williams, Fantasia on Greensleeves, Orpheus Chamber Orchestra
  3. Rachmaninow, Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43, Variation XVIII, Lang Lang, Orchestra of the Mariinsky Theatre, Valery Gergiev
  4. Saint-Saëns, Romanze F-Dur op. 36, Mischa Maisky, Orpheus Chamber Orchestra
  5. Kreisler, Liebesleid, Joshua Bell | Paul Coker
  6. Dvořák, 8 Slawische Tänze op. 72 (Arr. Fritz Kreisler), Nr. 2 e-Moll (Allegretto grazioso) Shlomo Mintz | Clifford Benson
  7. Mendelssohn Bartholdy, Sinfonie Nr. 4 A-Dur, op. 90 "Italienische", 4. Saltarello (Presto), London Symphony Orchestra, Claudio Abbado
  8. Elgar, Salut d'amour op. 12, Julian Lloyd Webber, Royal Philharmonic Orchestra, James Judd
  9. Bizet, Carmen-Suite Nr. 1, Intermezzo, Orchestre Symphonique de Montréal, Charles Dutoit
  10. Piazzolla, Oblivion, Gidon Kremer, Kremarata Baltica
  11. Bernstein, West Side Story - Symphonic Dances, 2. Somewhere, San Francisco Symphony Orchestra, Seiji Ozawa
  12. Tschaikowsky, Romeo und Julia, Fantasie-Ouvertüre, Liebesthema, Berliner Philharmoniker, Herbert von Karajan
  13. Chopin, Variationen über "La ci darem la mano" op. 2 (Auszug), Claudio Arrau, London Symphony Orchestra, Eliahu Inbal
  14. Paganini, 24 Capricen für Violine op. 1, Nr. 9 E-Dur, David Garrett | Bruno Canino
  15. Rubinstein, Melodie F-Dur op. 3 Nr. 1 (Arr. G. Saborow), Irina Saizewa, Violin Ensemble of the Bolshoi Theatre, Julij Rejentowitsch
  16. Offenbach, Les Contes d'Hoffmann, 16 Entr'acte (Barcarolle), Anne Sofie von Otter, Stéphanie d'Oustrac
  17. Lehár, Die lustige Witwe, Valse morderato, Berliner Philharmoniker, Herbert vom Karajan

Gesamtspielzeit 67:09

Hören Sie rein!

Bitte laden Sie sich den Flashplayer herunter, um diesen Inhalt sehen zu können.



Per Klick auf den Pfeil im Player kommen Sie zum nächsten Song.

Jetzt bestellen: Die BRIGITTE-Musik-Edition "Erlebnis Klassik"

12 Klassik-CDs in einer Edition: Bestellen Sie "Erlebnis Klassik" versandkostenfrei für jetzt nur noch 69 Euro in unserem Shop. Die einzelnen CDs der Klassik-Edition erhalten Sie für je 9,99 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) im Handel.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern