Klassik-CDs: "Ruhe"

Sanfte Musik zur Entspannung - mit Anne-Sophie Mutter, Daniel Barenboim, Mischa Maisky und anderen Ruhebringern.

In diesem Artikel:

Stellen Sie sich vor, Sie wären so richtig gestresst. Sie stehen im Job unter Druck, die Stadt nervt Sie, alles ist laut und nervenzehrend. Wenn Sie jetzt nach Hause kommen - welche Form der Kunst würden Sie wohl wählen, um den Tag abzuschütteln und zur Ruhe zu kommen? Literatur? Schwierig. Sie wollen sich ja nicht schon wieder konzentrieren müssen. Einen Film? Dito. Und dazu das Flimmern vor den Augen... Nein, danke vielmals. Und ins Museum wollen Sie bestimmt auch nicht mehr. Haben ja eh schon geschlossen. Nichts beruhigt uns so sehr wie Musik. Entschuldigung: wie die passende Musik natürlich. Und die Klassik ist dabei ohnehin weit vorn.

Auf dieser CD haben wir für Sie wunderbare Stücke von Ravel, Fauré, Chopin und Massenet zusammengetragen. Und als krönenden Abschluss: "Clair de lune" von Claude Debussy, ein Meisterwerk der kraft- und ruhespendenden Musik. Erstaunlich eigentlich, dass so etwas ausgerechnet Debussy geschaffen hat. Die Ruhe selbst war der nämlich nie. Sondern ein Zappelphilipp, ein Querkopf und Quälgeist, der nie zufrieden und schon gar nicht entspannt war. Und zunächst übrigens auch nicht wirklich erfolgreich: Seine später so berühmte "Suite bergamasque", aus der "Clair de lune" stammt, wurde erst 15 Jahre nach ihrem Entstehen uraufgeführt. Scheinbar müssen manche Dinge einfach erst mal in aller Ruhe reifen.

Auf der CD "Ruhe" hören Sie:

  1. Massenet, Thaïs, Méditation, Anne-Sophie Mutter, Wiener Philharmoniker, James Levine
  2. Saint-Saëns, Der Karneval der Tiere, Der Schwan, Mischa Maisky, Orchestre de Paris, Semyon Bychkov
  3. Mendelssohn, Ein Sommernachtstraum op. 61, 7. Nocturne, Boston Symphony Orchestra, Sir Colin Davis
  4. Fauré, Pelléas et Mélisande op. 80, Sicilienne. Allegretto molto moderato, Orpheus Chamber Orchestra
  5. Ravel, Pavane pour une infante défunte, Myron Bloom, Orchestre de Paris, Daniel Barenboim
  6. Mascagni, Cavalleria rusticana, Intermezzo sinfonico, Wolfgang Meyer, Berliner Philharmoniker Herbert von Karajan
  7. Tschaikowsky, Streichquartett, Nr. 1 D-Dur op. 11, 2. Andante cantabile, Gabrieli String Quartet
  8. Grieg, Lyrische Stücke op. 54, Nr. 4 Nocturne, Alicia de Larrocha
  9. Chopin, Prélude A-Dur op. 28 Nr. 7, Marisa Robles
  10. Sakura, Sakura (japanisches Volkslied), Julian Lloyd Webber, Jayson Mariano Kouchak
  11. Satie, Gymnopédie Nr. 1, Orchestre Symphonique de Montreál, Charles Dutoit
  12. Korngold, Viel Lärm um nichts, Intermezzo, Josef Sakonov, London Festival Orchestra
  13. Elgar, Dream Children - zwei Stücke für kleines Orchester op. 43, New Symphony Orchestra of London, Raymond Agoult
  14. Debussy (1862–1918), Suite bergamasque, 3. Clair de lune, London Philharmonic Orchestra, Bernard Hermann

Gesamtspielzeit 67:29

Hören Sie rein!

Bitte laden Sie sich den Flashplayer herunter, um diesen Inhalt sehen zu können.



Per Klick auf den Pfeil im Player kommen Sie zum nächsten Song.

Jetzt bestellen: Die BRIGITTE-Musik-Edition "Erlebnis Klassik"

12 Klassik-CDs in einer Edition: Bestellen Sie "Erlebnis Klassik" versandkostenfrei für jetzt nur noch 69 Euro in unserem Shop. Die einzelnen CDs der Klassik-Edition erhalten Sie für je 9,99 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) im Handel.

Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen