Du verlierst als Mama oft die Nerven? Probiere es mal mit dem Haarband-Trick!

Letztes Video wiederholen

Um nicht mehr so oft vor den Kindern zu explodieren, hat sich eine Mutter aus den USA die Haarband-Methode ausgedacht. Die simple Idee wurde zum Hit im Netz.


Das Kind haut den kleinen Bruder. Das Kind weigert sich, weiterzugehen. Das Kind schwindelt. Das Kind rennt, ohne zu gucken, auf die Straße. Das Kind schmeißt mit Geschirr, obwohl man es doch schon "hundertmal" gesagt, dass das verboten ist. Usw.

Es gibt zahllose Situationen im Familienalltag, die uns zum Ausrasten bringen. Vor allem, wenn zehn davon direkt hintereinander passieren. Dann ist er einfach irgendwann durch, der Mama-Geduldsfaden. Und wir brüllen los.

Ihr kennt das.

Eigentlich wollen wir aber viel lieber cool bleiben und dem Kind geduldig erklären, was es anders machen soll. Denn im Grunde wir wissen ja, dass Kinder anbrüllen selten etwas bringt und dass die Gründe für Trotzphasen oft ganz andere sind.

Aber wie kriegt man es hin, cool zu bleiben?

Shauna Harvey, Bloggerin und Mutter eines vierjährigen Kindes aus den USA, hat sich eine interessante Methode ausgedacht, um sich selbst und ihre Wut zu zügeln: die Haarband-Methode.

Today, I tried something new. Blogger here----> http://idealistmom.com/angry-mother/ Something that required me to...

Posted by Shauna Harvey on Dienstag, 16. Mai 2017

In einem Post auf Facebook erklärt sie, was dahintersteckt:

"Jeden Morgen nach dem Aufstehen streife ich 5 über mein Handgelenk und trage sie bis zum Schlafengehen. Die 5 Haarbänder stehen für die Momente, in denen du deine Geduld verlierst oder etwas Hässliches zu deinem Kind sagst. Jedes Mal, wenn das passiert, nimmst du ein Haarband und bindest es um das andere Handgelenk. Um das Haarband "zurückzugewinnen", musst du 5 positive Dinge mit deinem Kind machen (zusammen tanzen, ein Lied singen, gemeinsam ein Buch lesen etc.)"

Shauna Harvey erklärt auch, wie sie auf diese Methode gekommen ist.

"Ich habe über Studien gelesen, dass man fünf positive Aktionen braucht, um nach einer schlechten Aktion wieder eine positive Beziehung herzustellen."

Den Kopf vor Wut an die Wand gehauen

Shauna will den Haarband-Tausch so lange durchziehen, bis es zur täglichen Routine wird. Und sie spürt bereits Erfolge:

"Ich war oft so unglaublich wütend. Ich habe schon meinen Kopf an die Wand gehauen, weil ich nicht verstehen konnte, warum mein Vierjähriger so respektlos ist und nie zuhört. Ich habe oft täglich geweint. Und heute habe ich den Tag beendet mit allen 5 Haarbändern am ursprünglichen Handgelenk. Ich bin sehr stolz auf mich, dass ich meine Geduld mit ihm verbessert habe."

Zu ihrer Überraschung wurde Shaunas Haarband-Methode zum Hit im Netz. Fast 12.000 Likes hat ihr Post auf Facebook bereits.

Wir freuen uns ja grundsätzlich über jede Mama, die ohne Tränen ins Bett geht, darum: Probiert es doch mal aus!

(Nur bitte nicht zu enge Haarbänder wählen - das Blut muss bei aller Geduld natürlich trotzdem fließen können ;))

Videotipp:

miro

Weitere Themen

Unsere Empfehlungen

Newsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Mutter nerven verlieren
Du verlierst als Mama oft die Nerven? Probier's mal mit dem Haarband-Trick!

Um nicht mehr so oft vor den Kindern zu explodieren, hat sich eine Mutter aus den USA die Haarband-Methode ausgedacht. Die simple Idee wurde zum Hit im Netz.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden