Mobbing-Shirts für Teenies: Geht's noch?

Letztes Video wiederholen

Bei Primark gibt es T-Shirts, die halb ironisch dazu aufrufen, auch mal ein "fieses Mädchen" zu sein. Eltern sind von der Aktion alles Andere als begeistert.

Was ist passiert?

Mode-Discounter Primark hat eine Kollektion im Programm, die dafür steht, auch mal ein bisschen fies zu sein. Die "Mean Girls"-Shirts haben Slogans, die für viele Eltern klar Mobbing verherrlichen.

Was steht da denn zum Beispiel so drauf?

Die Shirts geben sich betont selbstbewusst-zickig: "Du darfst dich nicht zu uns setzen" steht etwa auf einem Exemplar. Oder auch "Auf Nimmerwiedersehen". 

Das klingt jetzt eher nach fehlgeleiteter "Girlpower" oder "frechen Mädchen". Also, nicht gerade nett - aber "Mobbing" ...?

Das sieht Dawn Thompson aus Edinburgh anders: Die Therapeutin war entsetzt, als sie die Shirts bei Primark entdeckte. Für sie stehen die Shirt-Mottos ganz klar für eine Normalisierung von Mobbing-Verhalten in der Schule - und auch eine Form von Verherrlichung. "Damit fängt alles an und schleicht sich ein - Kinder die 'Du darfst hier nicht sitzen' sagen", so Dawn gegenüber der britischen "Daily Mail". "Und du weißt gar nicht, was sowas in anderen Leuten auslösen kann. Vielleicht erinnert sie das sofort an eine ganz schlimme Zeit in ihrem Leben. Guckt euch die Selbstmordraten an - die steigen kontinuierlich bei Teenagern."

So schlimm?

Dawn ist da vielleicht besonders sensibel - sie ist selbst Mutter von zwei Töchtern und habt mitbekommen, wie sehr die Tochter einer Freundin unter Mobbing und Gewalt in der Schule gelitten hat. Außerdem hat sie als Therapeutin täglich mit Menschen zu tun, die noch als Erwachsene unter dem Mobbing aus ihrer Kindheit leiden - und die mit dem Shirt eventuell tatsächlich daran erinnert werden.

Und was sagt Primark zu den Vorwürfen?

Die berufen sich darauf, dass die Shirts in der "Erwachsenen"-Abteilung des Ladens hängen. Und außerdem bezieht sich die Kollektion auf den Lindsay-Lohan-Kultfilm "Mean Girls"; alle Sprüche sind Filmzitate. Dass allerdings Teenager den Zusammenhang zu einer Komödie von 2004 herstellen und die Ironie hinter dem Motto erkennen, ist eher unwahrscheinlich.

Und jetzt?

Aus dem Handel verschwinden werden die Shirts nicht. Letztlich muss man als Kundin selbst entscheiden, ob die Shirts so lustig sind, dass man sie unbedingt haben muss. Das dürften allerdings außer eingefleischten Fans des Films "Mean Girls" ohnehin nicht allzu viele Leute sein.

Weitere Themen

Unsere Empfehlungen

Newsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Primark: Viel Kritik für "Mobbing"-Shirts

Bei Primark gibt es T-Shirts, die halb ironisch dazu aufrufen, auch mal ein "fieses Mädchen" zu sein. Eltern sind von der Aktion alles Andere als begeistert.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden