Liebe Mamas, schaut euch doch mal an!

emil und ida

Viele Frauen fühlen sich unattraktiver, seit sie Kinder haben. Quatsch, meint Bloggerin Miriam. Lest hier ihre tolle Botschaft an alle Mütter!

Liebe Mamas, ganz ehrlich? Schaut euch doch mal an wie ihr ausseht. Müde, kaputt? Ein Blinder sieht, dass Ihr nicht gut geschlafen habt. Dunkle Ränder unter den Augen, trockene Lippen. Haare nicht gewaschen? Jeden Morgen diese wüst zusammengedrehten Haare. Zopfgummi rein. Waschen kann man ja auch später.

Emil und Ida Blog

Unser-Blog-Liebling:

Miriam Burdelski schreibt auf Emilundida.com über ihren Alltag mit zwei Kindern. Sie ist, wie wir alle, auch mal "die genervteste Mutter der Welt", verreist gern, mag schöne Dinge und macht sich allerhand kluge und inspirierende Gedanken. 

 Liebe Mamas, in Jogginghose zum Kindergarten? Ganz ehrlich? Flip Flops von März bis November. Krümel auf den Hosen, Flecken auf den T-Shirts. Der letzte Kuss vom Kind mit Marmeladenmund hat auch auf Euren Gesichtern Spuren hinterlassen.

Liebe Mamas, wie war das mit der Nach-Schwangerschaftsfigur? Doch kein Sport? Den Bikini vorsichtshalber noch ein Jahr im Schrank lassen. Sich dann doch nach ein oder zwei Jahren von den Lieblingsjeans verabschieden, weil jegliche Hoffnung auf Passform endgültig verschwunden ist. Und am Strand die Blicke nach rechts und links. Hab ich auch mal so ausgesehen? Als ich noch keine Kinder hatte.

Liebe Mamas, niemals zuvor wart ihr so schön wie jetzt.

So authentisch und ehrlich. Mit einem Blick, der nicht nur müde ist, sondern so voller Liebe. Der all das Glück bündelt, auch wenn die Augen manchmal schwer werden. Niemals zuvor lagt ihr mit einem so seligen Lächeln im Bett, niemals zuvor hattet ihr diesen Blick, der Neugeborenen gilt. Hingabe, tiefste Liebe, Stolz.

Liebe Mamas, ihr seid so schön, wenn ihr Eure Kinder tragt. So stark von Anfang an. So voller überwältigender Kraft bei der Geburt. So mutig diesen Schritt gewagt zu haben, so zart in eurer jetzigen Verletzlichkeit. Ihr strahlt so viel Ruhe und Geduld aus, auch dann noch, wenn ihr am liebsten schreien würdet. Ihr haltet euch wacker, jeden Tag, 24 Stunden. Ihr tragt, wiegt, streichelt – und seid dabei so schön wie nie zuvor.

Euer Körper erzählt eine Geschichte, die Geschichte eines neuen Lebens. Er versteckt das eine, präsentiert das andere, aber alles zusammen ist er euer Körper. Eure Geschichte. Er hat etwas vollbracht, was einem an manchen Tagen schier unmöglich scheint. Das Beste, Schönste und Grossartigste in Euer Leben gebracht was man sich vorstellen kann.

Kinder machen schön

Liebe Mamas, Kinder machen schön. Nie waren wir so schön wie jetzt. Vielleicht, weil wir an Stärke gewonnen haben. Weil wir gemerkt haben, zu was wir fähig sind. Vielleicht, weil wir platzen vor Stolz. Weil wir wissen, egal was wir im Job oder sonst wo vorher vollbracht haben, es ist nicht zu vergleichen mit dem, was jeden morgen vor uns steht.

Wir sind für jemanden auf dieser Welt das Wichtigste was es gibt. Wie kann man sich da nicht schön fühlen? Haben wir jemals zuvor so etwas geschafft? Gefühlt?

Wir sind einzigartig und voller positiver Energie. Wir sind nicht mehr die, die wir vorher waren. Vielleicht sehen wir auch nicht mehr so aus. Wir sind jemand Neues. Mental und äußerlich. Jemand liebenswertes. Jemand stolzes, starkes, kraftvolles. Wir sind ein Wunder.

Denkt daran. Auch wenn ihr müde seid.

Videoempfehlung:

Text von Miriam Burdelski, ursprünglich erschienen auf ihrem Blog Emilundida.com.

Weitere Themen

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Newsletter
    Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
    auf Facebook
    Fan werden

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    emil und ida
    Liebe Mamas, schaut euch doch mal an, wie schön ihr ausseht!

    Viele Frauen fühlen sich unattraktiver, seit sie Kinder haben. Quatsch, meint Bloggerin Miriam. Lest hier ihre tolle Botschaft an alle Mütter!

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden