Mit Baby am Strand: 5 geniale Tricks für Eltern

Zu heiß, zu sandig, zu gefährlich? Muss nicht sein. So habt ihr mit Baby mehr Spaß am Strand.

1. Im Sand ohne Sand

Sand, der in jede Ritze kriecht, nervt auch schon die Kleinsten. Tipp: Nehmt ein altes Bettlaken mit und stülpt es mit ein paar Utensilien nach oben. Fertig ist die sandfreie Zone.


2. Ein Pool fürs Baby

Wenn der Seegang zu stark ist, hat man mit Baby am Wasser keine ruhige Minute. Mit einem selbstgebauten Pool schon. Alles was ihr braucht, ist eine Plane oder ein Duschvorhang. Oder auch ein Wäschekorb.



3. Ein Schattenspender

Muss auf jeden Fall mit. Praktisch sind schnell aufzubauende Zelte.


4. Erfrischende Dusche

Wenn es dem Baby zu heiß wird, sorgt eine simple Sprühflasche für sanfte Abkühlung - und Langeweile vertreibt sie auch.


5. Cool - Essen!

Packt Quetschies, Obstbreis und ähnliches vor dem Trip in den Tiefkühler - dann tauen sie am Strand auf und dienen dem Kind als Erfrischung. Hier gibt es auch ein leckeres Rezept für selbstgemachte Quetschies:


Unsere Empfehlungen

Newsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Baby Strand Tricks
Mit Baby am Strand: 5 geniale Tricks für Eltern

Zu heiß, zu sandig, zu gefährlich? Muss nicht sein. So habt ihr mit Baby mehr Spaß am Strand.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden