Krebserregende Stoffe: Nestlé ruft Babyprodukt zurück

Nestlé Rückruf

Nestlé Belgien warnt Eltern, auch in Deutschland, davor, die "Cerelac Getreidekekse" für Babys zu kaufen - es seien womöglich giftige Stoffe enthalten. 

Mit einem Produktrückruf wendet sich Nestlé an alle Eltern in Belgien - und auch an Eltern in Deutschland, die im Grenzgebiet wohnen. 

Zurückgerufen wird das Babyprodukt "Cerelag Getreidekeks" (800-Gramm-Packung,  Mindesthalbarkeitsdatum: 07/2018, Lot-/Chargennummer: L-70740291)

Krebserregende Stoffe: Nestlé ruft Babyprodukt zurück

Der Grund: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Produkt mit PAK (Polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen) verunreinigt ist. 

Betroffene Kunden werden gebeten, den Packungsabschnitt mit Mindesthaltbarkeitsdatum, Chargennummer und Strichcode auszuschneiden und mit ihrer Bankverbindung (Empfänger/IBAN) an den Nestlé-Kundenservice zu schicken:

CERELAC C/O HighCo Data

BP 12794

1733 Asse

Warum sind PAK gefährlich?

PAK können Atemwege, Augen und den Verdauungstrakt reizen. Einige PAK sind beim Menschen sogar erwiesenermaßen krebserzeugend. Außerdem können sie die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.

Unsere Empfehlungen

Newsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Nestlé Rückruf
Krebserregende Stoffe: Nestlé ruft Babyprodukt zurück

Nestlé Belgien warnt Eltern, auch in Deutschland, davor, die "Cerelac Getreidekekse" für Babys zu kaufen - es seien womöglich giftige Stoffe enthalten. 

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden