Der erste Sex nach der Geburt: 10 Dinge, die einem niemand vorher sagt

Paar mit Baby nach der Geburt

Der erste Sex nach der Geburt des Babys ist komplizierter, als viele Paare denken. Und das hat nicht nur mit mangelnder Zeit zu tun. 10 typische Phänomene – und wie ihr damit  umgeht.

1. Sex? Was war das nochmal?

Es soll ja Paare geben, die es kaum abwarten können, bis die von Ärzten empfohlene sechs Wochen lange Sex-Pause endlich rum ist. Falls dich aber die Vorstellung von Geschlechtsverkehr in etwa so anmacht wie ein Besuch beim Frauenarzt - kein Stress! Du bist nicht allein! Nicht wenige Frauen fühlen sich noch viele Wochen nach der Geburt wie eine große, wunde, müde, empfindliche Hochleistungsmilchkuh – und so gar nicht lustvoll und sexy. Unser Rat: Lass dir die Zeit, die du brauchst. Und wenn er dich noch so schmachtend anschaut. Kuscheln ist ja auch schon mal was ...

2. Hilfe, wird es weh tun?

Und dann passiert es endlich: Das schläft oder fährt gerade mit Oma im Kinderwagen um den Block - ihr könnt endlich Sex haben! Und du? Hast Angst. Nach all den Schmerzen, die du während und nach der Geburt durchlitten hast, kannst du dir nicht vorstellen, dass deine Vagina je wieder etwas anderes spüren könnte als Schmerz. Vor lauter Anspannung vergisst du ganz den Spaß an der Sache. Und merkst erst hinterher, dass es gar nicht weh getan hat.

3. Hilfe, werde ich ihr weh tun?

Weißt du was? Dem Mann geht's womöglich ähnlich. Auch er hat vielleicht , dass er dir wehtun könnte. Oder dass irgendwas ganz anders sein wird als früher. Und vor lauter Anspannung vergisst er ganz den Spaß an der Sache. Das Gute ist, dass ihr hinterher darüber lachen könnt. Und beim zweiten Mal geht es dann schon viel besser!

4. Hilfe, es tut wirklich weh!

Ja, das kann vorkommen. Vor allem, wenn ihr einen Dammschnitt oder andere Verletzungen hattet. Seid in solchen Fällen vorsichtig, bis die Wunden wieder ganz geheilt sind – es gibt schließlich auch weniger sportliche Wege, sich zu befriedigen (oral geht aber natürlich erst nach Ende des Wochenflusses wieder was!).

5. Es ist so trocken!

Eine typische Folge von Geburten ist, dass die Scheide trockener ist. Das liegt an den Hormonen (und geht zum Glück auch vorbei). Nicht allen Frauen geht das so, aber falls du dazu gehörst: Sag dem Mann, er soll neben Windeln und Feuchttüchern noch eine Tube Gleitgel kaufen. Das hilft.

6. Es wird nass!

Milch, die aus Brüsten tropft, Reste vom Wochenfluss oder auch das letzte Bäuerchen vom Baby – in Sachen Körperflüssigkeiten ist der erste Sex vermutlich, nun ja, anders als sonst. Rechnet einfach mit ALLEM und nehmt's humorvoll. Vielleicht ist es ja sogar erotischer, als ihr dachtet ...

7. Ich spüre gar nichts mehr!

Für manche Frauen ist der erste Sex ein kleiner Schock. Die Vagina fühlt sich an wie ein offenes Scheunentor – wenn sie sich überhaupt noch nach etwas anfühlt. Was hilft: Beckenbodengymnastik! Wenn der Beckenboden wieder in Form kommt, kehrt meistens auch das Gefühl beim Sex zurück. Endlich ein richtig guter Grund, den Rückbildungskurs regelmäßig zu besuchen.

8. Ich ertrage die Berührung nicht!

Die prallen Milchbrüste mögen wahnsinnig sexy aussehen – aber sie fühlen sich leider selten so an. Die Brustwarzen sind oft wund und die vollen Milchkanäle schmerzen noch dazu. Sprecht offen darüber. Sonst gilt eben erstmal im Bett die Regel: Nur gucken, nicht anfassen.

9. Ach, ich kann schon wieder schwanger werden?

Vorsicht, es ist ein Mythos, dass das Stillen vor Schwangerschaft schützt. Manche Frauen haben schon vier Wochen nach der Geburt wieder den ersten Eisprung! Wollt ihr wirklich riskieren, dass ihr gleich das nächste Kind bekommt? Schon wieder neun Monate schwanger sein? Und noch eine Geburt?? Eben. Dann denkt über Verhütung nach – Tipps gibt zum Beispiel Jana vom Hebammenblog.

10. Ich bin nicht bei der Sache

Wie kann man einen auf Sharon Stone machen, wenn nebenan das süße kleine Baby schlummert? Manche Frauen kriegen das einfach nicht hin. "War da nicht ein Geräusch? Es wacht bestimmt gleich auf! Hat es eigentlich sein Bäuerchen gemacht? Ich muss noch wickeln ...".

All diese Gedanken lenken vom Sex ab. Der dann vielleicht keinen Spaß macht. Das ist ok! Ja, auch wenn alle sagen, wie wichtig die Zweisamkeit für junge Eltern ist und so weiter. Redet drüber und setzt euch nicht auch noch im Bett unter Druck. Dann klappt das auch mit dem Sex irgendwann wieder!

miro

Weitere Themen

Unsere Empfehlungen

Newsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Paar mit Baby nach der Geburt
Der erste Sex nach der Geburt: 10 Dinge, die einem niemand sagt

Der erste Sex nach der Geburt des Babys ist komplizierter, als viele Paare denken. Und das hat nicht nur mit mangelnder Zeit zu tun. 10 typische Phänomene – und wie ihr damit  umgeht.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden