Sechs gefährliche Teenager-Trends, die Eltern kennen sollten

teenager-trends

Jugendliche stehen auf verrückte Trends und Challenges. Je absurder, desto beliebter. Einige davon können aber extrem gefährlich werden.

Teenager haben schon immer gern Mist gebaut und Dinge getan, von denen ihre Eltern nichts wissen (und es auch gar nicht wollen). Dank der sozialen Netzwerke verbreiten sich die Teenie-Trends heute noch schneller, oft um die ganze Welt. Und nicht selten schaut diese live dabei zu.

Leider sind einige der Teenie-Phänomene nicht nur absurd, sondern auch gefährlich. Jugendliche können die Risiken oft nicht einschätzen. Oder schalten ihre Alarmglocken kurzzeitig aus, nur im Netz ein bisschen aufzufallen.

Wir haben ein paar beunruhigende Trends gesammelt, die ihr als Eltern kennen solltet. Auch wenn ihr das Gefühl habt, dass eure Kinder da nicht mitmachen - sprecht offen mit ihnen darüber, und klärt sie über Risiken auf.

1. Salt & Ice Challenge

Sechs gefährliche Teenager-Trends, die Eltern kennen sollten

Was ist das? Eine der vielen verrückten Challenges, die im Netz kursieren. Bei der "Salt & Ice Callenge" geht's um zwei Zutaten, die harmlos klingen, aber zusammen eine höllische Mischung ergeben. Die Challenge ist, sich Salz auf die Haut zu streuen und dann Eis darauf zu legen. Das tut verdammt weh.

Warum machen Teenager das? Eine ist nichts anderes, als eine Mutprobe. Oft geht es darum zu zeigen, dass man Schmerzen aushält, also ein harter Kerl oder ein hartes Girl ist. 

Warum ist das gefährlich? Salz senkt die Temperatur des Eiswürfels auf bis zu -17 Grad ab. Es kann daher schnell zu Erfrierungen auf der Haut kommen, das Gewebe kann auch langfristig zerstört werden. Man sollte bei dieser Challenge also keinesfalls mitmachen.

2. Younow

Sechs gefährliche Teenager-Trends, die Eltern kennen sollten

Was ist das? Younow ist ein Videoportal, bei dem sich jeder Nutzer per Live-Stream der Community präsentieren kann. Das Portal ist besonders bei jungen Teenagern und Kindern beliebt. Eigentlich muss man mindestens 13 sein, um mitzumachen, das Alter wird aber nicht geprüft. Manchmal sitzen dort schon 10-jährige vor der und erzählen aus ihrem Leben. 

Warum machen Teenager das? Selbstdarstellung ist ein großes Thema für Jugendliche. Manche eifern ihren Idolen auf nach, andere machen es einfach zum Zeitvertreib oder, um andere Nutzer kennenzulernen.

Warum ist das gefährlich? Youknow ist in vielfacher Hinsicht riskant – und kann den Daten- und Jugendschutz verletzen.

  • Ein großes Problem ist das Livestreaming – Videos werden nicht hochgeladen, sondern sind sofort im Netz. Was einmal gezeigt oder gesagt wurde, kann man nicht mehr zurücknehmen.
  • Jugendliche geben oft viel von ihrer Privatsphäre preis. Auch wenn sie Apfelbäckchen7 heißen, erfährt man oft, wo sie wohnen, wie alt sie sind, wie ihr Zimmer aussieht etc.
  • Um mehr Views zu bekommen, zeigen sich manche Teenager in aufreizenden Posen oder halb nackt vor der Kamera. Die Nutzer, die kommentieren, bleiben jedoch anonym und können sie in Kommentaren oder privaten Chats noch anstacheln. Im schlimmsten Fall fordern sie die Teenies zu privaten Treffen auf.
  • Die Funktionen von Younow können auch für Cybermobbing genutzt werden – etwa, indem dritte Personen ohne ihr Wissen im Livevideo auftauchen oder wenn über sie gelästert wird. Da kann man sich auch schnell unbewusst strafbar machen! 

Schaut also besser mal nach, ob eure Kinder da mitmachen. Viele tun das auch heimlich, wenn die Eltern nicht zuhause sind.

3. Pussy Slapping

Was ist das? Hier geht es darum, dass sich Frauen oder Mädchen gegenseitig mit der Hand auf die Vagina schlagen. Meistens kommen diese "Angriffe" überraschend und werden gern per Video festgehalten und ins Netz gestellt.

Warum machen Teenager das? Gute Frage. Darüber rätseln viele Erwachsene. Ursprünglich kommt das eher aus der BDSM-Szene, soll also sexuell anregen. Unter den Teenager auf dem Schulhof scheint es eher ein Gag zu sein – aber auch eine Möglichkeit, andere zu ärgern und zu demütigen.

Warum ist das gefährlich? Tatsächlich hauen manche Mädchen so stark zu, dass sich die Getroffenen vor Schmerz krümmen. Zudem findet so mancher Teenie es in ein paar Jahren vielleicht gar nicht mehr witzig, in einem "Pussy-Slap-Wettbewerb"-Video im Netz aufzutauchen.

4. Cinnamon-Challenge

Was ist das? Bei dieser hochgefährlichen Challenge soll man einen Tee- oder Esslöffel Zimtpulver herunterschlucken. Und zwar ohne Wasser. Das Ganze wird per Video festgehalten und in sozialen Netzwerken gepostet. 

Warum machen Teenager das? Um ihren Mut zu beweisen und im Netz aufzufallen.

Warum ist das gefährlich? Wird der staubige Zimt eingeatmet, zum Beispiel weil man husten muss, kann er in die Lunge geraten und schwere Atemstörungen verursachen – oder sogar zum Erstickungstod führen. Ein 13-Jähriger lag nach der Cinnamon-Challenge im Koma, wachte aber wieder auf.

4. Sexting

Was ist das? Von Sexting spricht man, wenn Nacktbilder übers Smartphone weiterverbreitet werden. Eine verbreitete Praxis - deren Risiken viele Jugendliche erst bemerken, wenn es zu spät ist.

Warum machen Teenager das? Oft läuft es so: Ein Mädchen wird von seinem Freund aufgefordert, Nacktbilder zu machen und sie ihm zu schicken. Oder er fotografiert sie selbst beim Sex. Kommt es dann zur Trennung, verbreitet er die Bilder in seinem Bekanntenkreis, um sie zu demütigen.

Warum ist das gefährlich? Hier handelt es sich schlicht um fieses Mobbing. Die Bilder können auch ins öffentliche Netz geraten, das Mädchen hat nicht mehr unter Kontrolle, wer die Fotos sieht.

5. Selfies / Fotos auf Gleisen

Manchmal gibt es den Moment, wo man einfach nur weg will! Egal wohin, egal wie lang, einfach nur Weg ..🚶 #blackandwhite#bahngleise#walk#me 🚶

A post shared by Gina 🙊 18 🔱 1.70 cm 💪 q.ina 👻 (@__q.iina) on

Was ist das? Teenager machen Fotos von sich auf leeren Bahngleisen.

Warum machen sie das? Oft stehen die Bahngleise als Symbol für eine enge Freundschaft – das Selfie wird dann an die besten Freundin oder den besten Freund geschickt. Bei anderen stehen die Gleise für Sehnsucht und ihren Lebensweg. Manchmal ist es aber auch einfach eine .

Warum ist das gefährlich? Menschen haben auf Bahngleisen nichts zu suchen. Punkt. Es gab tatsächlich schon mehrere Todesfälle, weil Selfies-schießende Teenager von Zügen erfasst wurden.

6. Choking Game

Was ist das? Jugendliche würgen sich selbst, zum Beispiel mit einem Gürtel oder Seil.

Warum machen Teenager das? Manche würgen sich, weil sie kurz vorm Ersticken einen Kick spüren und in Ohnmacht fallen. Es sind aber auch Fälle von Online-Gamern bekannt geworden, die sich selbst als Teil des Spiels erwürgen. 2016 starb ein 13-jähriger Junge, nachdem er "League of Legends" gespielt hatte. Er hatte verloren und war von Mitspielern aufgefordert worden, sich selbst zu bestrafen.

Warum ist das gefährlich? Ganz einfach: Weil es zum Tod führen kann.  

Videoempfehlung:

miro

Unsere Empfehlungen

Newsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

6 gefährliche Teenager-Trends, die Eltern kennen sollten

Jugendliche stehen auf verrückte Trends und Challenges. Je absurder, desto beliebter. Einige davon können aber extrem gefährlich werden.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden