Energiedichte - was steckt dahinter?

  • 8 Kommentare
  •  
  •  

Wie passt das Energiedichte-Prinzip in meinen Alltag und zur BRIGITTE-Diät?

Die BRIGITTE-Diät beherzigt schon länger, was Wissenschaftler jetzt für das Vernünftigste halten: volle Teller bei relativ wenig Kalorien. Wenn Sie mit unseren Rezepten abnehmen, brauchen Sie nichts zu beachten, solange Sie sich an die vorgesehenen Portionen halten.

Je nach Hunger (groß, klein), Situation oder Anlass (Essen unterwegs, Snacks für zwischendurch) wählen Sie die passende Portion aus. Bei großem Hunger werden Sie mit 400 bis 500 Gramm sicher satt, für den kleineren Appetit reichen 200 bis 300 Gramm. Dies sind Richtwerte, vielleicht kommen Sie bei Hauptmahlzeiten auch mit weniger klar, achten Sie auf die Sättigungssignale Ihres Körpers.

Sollten Sie Ihren Lieblingssnack nicht in unserer Liste gefunden haben, können Sie die Energiedichte ganz unkompliziert selbst berechnen. Auf den meisten abgepackten Lebensmitteln wird der Kaloriengehalt pro 100 Gramm angegeben. Einfach dann die Kalorienzahl durch 100 teilen.

Starten Sie schlank ins neue Jahr!

Der BRIGITTE Diät-Coach (ab 14,90 Euro) bietet u. a. einen individuellen Ernährungs- und Fitnessplan und 12000 Rezepte zur Auswahl. Testen Sie ihn 14 Tage kostenlos!
zum Diät-Coach

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  • Text: Susanne Gerlach
    Teaserfoto: sunemotion/istockphoto.com