Abnehmen

Warum Stress dick macht

Warum greifen wir immer zu Süßem, wenn's hektisch wird? Weil das Gehirn es so will. Aktuelle Erkenntnisse, warum Stress dick macht.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

Erkenntnis 1: Das Gehirn fordert zu viel Zucker

Stress macht dick, das ist bekannt. Denn oft genug bekämpfen wir ihn am liebsten mit Schokolade oder belohnen uns für den harten Tag im Büro mit Pizza. Warum können wir uns einfach nicht beherrschen? Weil wir "an einer falsch programmierten Energieverwaltung im Gehirn leiden", so der Internist Prof. Dr. Achim Peters von der der Universitätsklinik Lübeck. Der Schlüssel gegen das Übergewicht liegt seiner Meinung nach im Gehirn, dem Glukoseverbraucher Nummer eins im menschlichen Körper (Glukose ist Energie aus Kohlenhydraten).

Mit seinem Team aus Hirnforschern, Psychiatern und Naturwissenschaftlern hat Achim Peters mehr als 300 Normal- und Übergewichtige untersucht. Die Forscher maßen während verschiedener Belastungssituationen die Energieversorgung im Gehirn im Vergleich zum restlichen Körper. Sie konnten zeigen, dass das Gehirn sich immer zuerst mit Energie versorgt, bevor es den Muskeln, Organen oder dem Fettgewebe etwas abgibt. Unsere Denkfabrik im Kopf macht zwar nur zwei Prozent unseres Körpergewichts aus, benötigt aber 50 Prozent des täglichen Glukosebedarfs.
Seine Erkenntnisse hat Peters in einem Buch zusammengefasst: Das egoistische Gehirn. Ullstein Verlag, 19,99 Euro. Hier erklärt er die Zusammenhänge von Stress, Übergewicht und Emotionen. Und er zeigt, warum das Gehirn der Schlüssel für erfolgreiche Therapien sein kann. Ist die Energieversorgung des Gehirns gestört, kommt es zu einem Stau in der Lieferkette, sagt Achim Peters. "Es gelingt dem Gehirn nicht, ausreichend Energie aus dem Körper anzufordern", so der Arzt. "Es gleicht die Unterversorgung aus, indem es über ein System aus Botenstoffen den Appetit stimuliert." Fazit: Wir essen mehr, als uns gut tut, können an Adipositas (Fettsucht) und Diabetes erkranken.

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  • Text: Katja Töpfer, Susanne Gerlach
    Foto: Corbis, Ullstein Verlag