Die Bikini-Diät

Vor dem Sommerurlaub schnell noch ein paar Pfund abnehmen? Mit unseren 7 Diät-Tipps sitzt der Bikini bald perfekt. Dazu: drei sommerliche Rezepte.

  • 3 Kommentare
  •  
  •  

Sie suchen unkomplizierte Rezepte für leichten Genuss? Dann schauen Sie hier mal rein, in die BRIGITTE Bikini-Diät.

Urlaub in Sicht! Nur leider sitzt der Bikini nicht perfekt. Keine Panik, ein paar Pfunde zu viel kriegen Sie auf jeden Fall ohne strenge Diät weg. Sie brauchen Ihre Ernährung nicht komplett umzustellen. Kleine Änderungen reichen für den Erfolg.

Tipp 1: Nicht hungrig in den Tag starten

Morgens spät los und auf dem Weg zum Job schnell eine Käsestange oder ein Schoko-Croissant verdrückt - ist ja sooo bequem! Und bringt Sie Ihrer Bikini-Figur kein Stück näher. In solchen Snacks stecken haufenweise leere Kalorien.

Genauso ungünstig: trotz Hungers ohne Frühstück zur Arbeit und bis mittags krampfhaft durchhalten. Das ist der sicherste Weg, um Pfunde anzuhäufen, zeigen Studien.

Wenn Sie im Prinzip morgens gern etwas essen, dann sollten Sie sich zur Regel machen, immer eine Kleinigkeit in Ruhe zu frühstücken. Ein kleines Müsli, eine Scheibe Brot mit fettarmem Belag - so viel Zeit muss sein. Und dabei auch richtig am Tisch sitzen, nicht zwischen Badezimmer und Küche hin- und herflitzen. Wenn Sie aber ein ausgemachter Frühstücksmuffel sind und erst mittags Hunger kriegen, dann zwingen Sie sich zu nichts. Alles ist gut!

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 8
  • Text: Susanne Gerlach
    Fotos: Thomas Neckermann (3), Christian Wheatley/iStockphoto.com
  • 3 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern