Alicia Silverstone: "Veganer sind Superhelden"

Wer will das nicht: "Bewusst genießen, schlank bleiben und die Erde retten". Hollywood-Star Alicia Silverstone lebt vegan - und hat ein veganes Kochbuch mit diesem Titel geschrieben. Ein Interview.

  • 7 Kommentare
  •  
  •  
Alicia Silverstone mit der englischen Ausgabe ihres Buchs

Alicia Silverstone mit der englischen Ausgabe ihres Buchs

BRIGITTE.de: Frau Silverstone, sehnen Sie sich manchmal nach einem Steak oder einem Burger?

Alicia Silverstone: Nein, wirklich nicht. Mein Körper hat alles, was er braucht, er hat kein Verlangen nach Lebensmitteln, die ihn aus der Balance bringen. Aber wenn Sie zu den Leuten gehören, die ab und zu Fleisch essen möchten, bittesehr!

BRIGITTE.de: Dieser Satz passt so gar nicht zu dem verbissenen Image, das Veganer haben.

Alicia Silverstone: Ich sage nicht: Werdet alle Veganer! Ich sage nur: Ihr werdet euch toll fühlen und gut aussehen und könnt ganz nebenbei die Welt verändern. Selbst wenn ihr nur mit veganer Lebensweise flirtet.

BRIGITTE.de: Was genau meinen Sie mit "Flirten"?

Alicia Silverstone: Wer mit veganer Lebensweise flirtet, versucht, bewusst auf Fleisch, Fisch und Milchprodukte zu verzichten. Die nächste Stufe sind die Veganer - sie essen nie tierische Produkte. Und schließlich gibt es die "Superheros": Die essen vollwertig, natürlich, regional und vegan.

Bitte laden Sie sich den Flashplayer herunter, um diesen Inhalt sehen zu können.

BRIGITTE.de: Und Sie sind so eine Superheldin?

Alicia Silverstone: Ich lebe zuhause komplett vegan und makrobiotisch. Aber manchmal bin ich eben auch unterwegs und das einzig verfügbare Essen ist etwas, was ich normalerweise nie essen würde... Dann sage ich mir: Auch Superheldinnen brauchen mal einen freien Tag.

BRIGITTE.de: ... und essen ein Schweinekotelett?

Alicia Silverstone: Es gibt immer, immer etwas Gesünderes als ein Kotelett! Man sollte immer versuchen, sich für das Bestmögliche zu entscheiden: Wenn ein vegetarisches Essen das Beste ist, was Sie kriegen können: fantastisch, essen Sie es! Sogar Fisch kann ein Schritt in die richtige Richtung sein - allemal besser als ein Schweinekotelett.

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen

Seite:

  1. 1
  2. 2
  • Interview: Angelika Unger
    Foto: Imago