Ernährungs-Wissen
Stulle - die perfekte Alternative für den Lunch

Gesunde Ernährung im Job? Geht nicht, sagen 39 Prozent der Berufstätigen in einer aktuellen Studie und begründen das mit dem schlechten Essensangebot. Ihnen kann geholfen werden: mit tollen Rezepten für die Stulle zum Lunch.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

Foto: Thomas Neckermann

Was essen Sie mittags im Job? Belegte Brötchen vom Snack-Shop? Die füllen zwar den Magen, aber der Geschmack - na ja...

Gesundes Essen in der Mittagspause scheitert häufig an der begrenzten Auswahl. Damit begründen vier von zehn Berufstätigen, warum sie zum Lunch nichts Vernünftiges essen können. Sie waren vom Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Techniker Krankenkasse zu Ihrem Ernährungsverhalten befragt worden (hier finden Sie weitere Infos zur Ernährungsstudie "Iss was, Deutschland?").

Wie wär's zur Abwechslung mal mit einem Schinkenröllchen-Sandwich oder einem italienischen Schlemmerbrot? Selbst gemacht, versteht sich. So eine Stulle packt man richtig gern aus und freut sich schon den ganzen Vormittag darauf. Überzeugen Sie sich selbst, auf der nächsten Seite.

Das fantasievolle Pausenbrot aus der eigenen Küche liegt übrigens im Trend. "In Premiumqualität - als Antwort auf die konfektionierten Pappbrötchen aus irgendwelchen Back-Shops", so der Hamburger Trendforscher Peter Wippermann. "Man will essen, worauf man Appetit hat, gesünder leben und dauerhaft jünger sein." Und unabhängig sein von dem, was Kantinen und Imbissbuden bieten.

Stulle statt Schnitzel also. Und die wird bitte nicht einfach in ordinäre Folie gepackt. Sondern in eine der schönen Brotboxen, die inzwischen Verkaufsrenner sind und in denen auch noch Apfel oder Möhre Platz haben. Dazu gibt's jetzt Selbstgebrühtes aus der Thermoskanne und keinen "Coffee to go" aus der Pappe. "Dieses 'best food' wird dann mit Stolz verzehrt", sagt Peter Wippermann. Am besten in einer ruhigen halben Stunde, vielleicht gemeinsam mit den Kollegen. Doch meist werden die Brote nebenher gefuttert, vor dem Rechner, "als physischer Widerstand gegen die virtuelle Welt", so der Kommunikationsexperte. Soll heißen: Ein leckerer Snack erdet im Kosmos von Bits und Bytes. Und für noch mehr Bodenhaftung geht's bei schönem Wetter mit der Lunchbox nach draußen.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  • Text: Susanne Gerlach
    Produktion: Anna Ort-Gottwald
    Fotos: Thomas Neckermann
    Ein Artikel aus der BRIGITTE
  • 0 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen