Fitness-Übungen
Für eine tolle Figur: Das 15-Minuten-Workout

Das 15-Minuten-Workout ist schnell und effektiv. Wie das geht? Mit maximalen und kurzen Belastungen. Was es bringt? Eine tolle Figur.

  • 3 Kommentare
  •  
  •  

15-Minuten-Workout: Squat mit Drehung

Startposition: Im Stand die Füße in doppelter Schulterbreite auseinanderstellen, die Fußspitzen zeigen schräg nach außen. Knie tief beugen und nach außen über die Fußgelenke bringen. Bauch anspannen und das Becken nach vorn schieben, sodass sich Hüfte, Knie und Fußgelenke in einer Ebene befinden. Handflächen vor dem Brustbein zusammenlegen.
Los geht's: Ausatmend den Oberkörper um das senkrechte Lot von Wirbelsäule und Kopf nach links drehen - das rechte Knie bleibt außen, die Hände vor dem Brustbein. Einatmend zurückkehren, ausatmend zur rechten Seite drehen, einatmend zur Mitte. 5 Wiederholungen pro Seite.
Leichter wird's so: Einsteiger stellen die Füße nur etwa anderthalb Schulterbreit auseinander und gehen nicht so tief in die Knie.
Wichtig: Oberschenkel nicht in eine X-Bein-Position kippen lassen.
Das bringt's: Kräftigt Bein-, Po- und Rumpfmuskulatur und macht einen knackigen Po

So funktioniert das Fast-Fitness-Programm
Trainiert wird in zwei Sätzen: Nach dem ersten Zirkel 1 Minute pausieren, dann die fünf Übungen in einem zweiten Satz noch mal absolvieren. Macht insgesamt 15 Minuten. Einsteiger trainieren jeden zweiten Tag, Fortgeschrittene fünf Mal pro Woche. Wer sich an einem Tag nicht so auspowern will, findet in unserem Programm immer auch eine leichtere Variante der jeweiligen Übung.


Mehr bei BRIGITTE.de
Zirkeltraining: Keine Zeit und trotzdem fit
Doch, Sie haben Zeit für Sport!
Gut essen mit wenig Zeit

Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen
  • Ein Artikel aus BRIGITTE BALANCE
    Fotos: Jan Rickers
    Produktion und Styling: Joana Claro
    Text: Anne-Bärbel Köhle, Michaela Rose
  • 3 Kommentare
  •  
  •  

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern