Workout

Effektive Bauch-Übungen für Zuhause

Die perfekten Bauch-Übungen für Zuhause sind kurz, knackig und effektiv: Beim "Hochintensiven Training (HIT)" wird mehr Fett verbrannt als beim üblichen Krafttraining. Das Geheimnis: Durch hohe Kraftreize und langsam ausgeführte Bewegungen baut man Muskelmasse auf - dadurch wird der Bauch schön straff und der Grundumsatz steigt.

  • 4 Kommentare
  •  
  •  

Bauch-Übungen für Zuhause - so geht's:

Eine Wiederholung sollte 7 Sekunden dauern, 3 Sekunden hoch, 1 Sekunde halten, 3 Sekunden runter. So werden alle Schwungkräfte ausgeschaltet, nur die Bauchmuskeln arbeiten. "Hochintensives Training für den Bauch sollten Sie zwei- bis dreimal pro Woche machen, um der Muskulatur durch Ruhetage Zeit zum Erholen zu geben", empfiehlt Prof. Jürgen Gießing, Sportwissenschaftler von der Universität Koblenz-Landau.

Übung 1: Seitstütz mit Rotation:

Startposition: Im Seitstütz den unteren Unterarm im rechten Winkel aufstellen, der obere Arm ist über dem Kopf angewinkelt. Die Beine liegen übereinander, Füße leicht versetzt.
Los geht's: Rumpf und Oberschenkel anheben, bis Oberschenkel und Oberkörper eine Linie bilden. Die Grundspannung halten, während der Oberkörper mit dem oberen Unterarm zum Boden dreht. Anschließend wieder in die Ausgangsstellung hochdrehen. 4 bis 8 Wiederholungen je Seite, insgesamt 3 Sätze.

Mehr auf BRIGITTE.de
Bauchumfang reduzieren: Die besten Methoden
Special: Die besten Übungen für Bauch, Beine, Po
Premium: Workouts zum Herunterladen
Umfrage im Forum: Welche Workouts möchten Sie machen?

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen
  • Ein Artikel aus BRIGITTE Balance
    Fotos: Jan Rickers
    Styling und Produktion: Joana Claro
    Text: Daniela Stohn