Bauch-beine-po-header
Workouts für zu Hause

Straffer Bauch
Aus rund mach flach: Bauchtraining

Effektives Bauchtraining: Der Spirit-Ball bringt uns bei diesen Turbo-Pilates-Übungen so ins Wanken, dass die tiefen Bauch- und Rückenmuskeln richtig arbeiten müssen.

  • 1 Kommentar
  •  
  •  
Ein "Spirit-Ball" für den richtigen Dreh

Eigentlich ganz einfach ...
Das Bauchtraining im Fitness-Studio soll intensiver sein? Dann legen wir mehr Gewicht auf. Aber was macht man beim Bauchtraining in den eigenen vier Wänden? Da kann ein "Spirit-Ball" für den richtigen Dreh sorgen – die Übungen werden auch ohne Zusatzlast zum intensiven Balanceakt.

... so ein straffer Bauch
Der rosarote, halb aufgeblasene Ball macht die Übungen wackliger und anstrengender. Davon profitiert insbesondere die tief liegende Haltemuskulatur von Bauch, Rücken und Beckenboden. Obendrein gibt der Ball ein direktes Feedback, ob die Übung richtig ausgeführt wird: Wenn nicht, kann man die Balance nicht halten.

So sorgt der Ball für Körperspannung und eine korrekte Technik und schult dabei Körperwahrnehmung und Gleichgewicht. Wie prall der Spirit-Ball sein soll, kann man per Stöpselverschluss selbst bestimmen und so den Schwierigkeitsgrad der Übung beeinflussen.

Richtig trainieren: Die Tiefenmuskulatur hält den Körper mit niedriger Spannung stabil. Beim Bauchtraining mit dem Spirit-Ball müssen diese Muskeln sehr intensiv arbeiten. So wirken schon wenige kontrollierte Wiederholungen. Sobald man die Position nicht mehr halten kann, zu sehr wackelt oder ausweicht, reicht es. Anfänger schaffen evtl. nur zwei korrekte Wiederholungen, Fortgeschrittene vielleicht zehn. Vor jeder Übung beim Ausatmen den Beckenboden aktivieren, Bauchnabel nach innen ziehen und auch während der Wiederholungen halten.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 8
  • Fotos: Jan Rickers
    Produktion: Joana Claro
    Konzept: Lucia Nirmala Schmidt
    Text: Michaela Rose
  • 1 Kommentar
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen