Im Test

Bauchumfang reduzieren - die besten Methoden

  • 17 Kommentare
  •  
  •  

Methode 1: Body Street EMS

Iliane Weiß, 40, stellvertretende Verlagsleiterin, "Die Haut am Bauch ist deutlich straffer"

Iliane Weiß, 40, stellvertretende Verlagsleiterin, "Die Haut am Bauch ist deutlich straffer"

So funktioniert die Methode: Das Elektrostimulationstraining (EMS) stammt ursprünglich aus der Physiotherapie. Man trägt dabei eine Art Taucheranzug mit eingearbeiteten Elektroden. Absolviert werden Kraftübungen ohne Geräte. Das Prinzip: Während man die Muskeln anspannt, werden sie durch elektrische Impulse zusätzlich stimuliert. Dabei sollen auch die tiefen Muskelstrukturen gekräftigt werden. Jede Übung wird vier Sekunden gehalten und zehn Mal wiederholt.

Iliane trainierte im Bodystreet-Studio (www.bodystreet.com) in Hamburg-Winterhude.

So lief es: Vor dem Training ziehe ich den engen Elektrodenanzug an und werde verkabelt. Beim ersten Stromstoß zucke ich zusammen. Es kribbelt unangenehm an der Grenze zum Schmerz. Für jeden Muskel wählt der Trainer die Stromfrequenz, die ich gerade noch aushalten kann. Sie wird von Sitzung zu Sitzung erhöht. Die Übungen (zehn für den ganzen Körper) sehen leicht aus: Kein Problem, denke ich. Doch dann, während des Anspannens, kommt der Stromstoß - und zwingt mich fast in die Knie. Unglaublich anstrengend ist das! Ich spüre Muskeln, von deren Existenz ich bislang nicht mal etwas ahnte.

Mein Urteil: Die Haut ist deutlich straffer, der Köper fühlt sich gut an, nur am Bauch hat sich leider nichts sichtbar verändert. Trotzdem hat mir das EMS-Training viel Spaß gemacht. Überzeugend ist der minimale Zeiteinsatz für ein gutes Körpergefühl.

Das sagt der Experte: "Elektrostimulation regt effektiv das Muskelwachstum an, aber es kann die Knorpel und Sehnen belasten, wenn die Übungen nur statisch ausgeführt werden und die Muskeln zu schnell wachsen", so Ingo Froböse, Professor an der Sporthochschule Köln. "Die Anspannung sollte kurz sein und dynamisch aus der Bewegung heraus erfolgen."

Einsatz
Zeit: 1 x pro Woche 20 Min.
Was: Training
Kosten: 19,90 Euro/Einheit

Lohn nach 4 Wochen
Gewicht: + 2,2 kg
Bauchumfang: - 1 cm
Körperfettanteil: - 0,6 %
Muskelmasse: + 2 kg

Für Frauen, die wenig Zeit haben und nicht schmerzempfindlich sind

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 9
  • Ein Artikel aus BRIGITTE Balance 03/12
    Fotos: Jan Rickers
    Styling und Produktion: Joana Claro
    Text: Daniela Stohn