Beckenlift - für einen straffen Po

Unsere Fitness-Klassiker sind Übungen, die sich wirklich bewährt haben. Diesmal: der Beckenlift. Ideal, um Oberschenkel und Po zu straffen.

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

Was kann er?

Äußerst effektive Übung zur Kräftigung der Oberschenkelrückseite. Außerdem werden der große Gesäßmuskel sowie der untere Rückenstrecker gekräftigt.

Wie macht man es richtig?

  • Die Füße schulterbreit und parallel zueinander aufstellen.
  • Vorfuß hochziehen und nur die Fersen in den Boden stemmen.
  • Fuß-, Knie- und Hüftgelenke bleiben in einer Achse.
  • Becken anheben und wieder senken, ohne das Gesäß abzulegen.
  • Bewegung langsam und gleichmäßig ausführen.

Was macht man häufig falsch?

  • Das Becken wird nicht bis zur Hüftstreckung angehoben.
  • Die Knie kippen nach innen oder außen.

Wie geht die Übung?

  • Rückenlage, Beine angewinkelt, Fersen in den Boden gestemmt. Arme liegen neben dem Oberkörper, Handflächen zeigen nach oben.
  • Fersen ausatmend in den Boden drücken und das Becken maximal nach oben anheben, bis Oberkörper und Oberschenkel eine Linie bilden.
  • Einatmend langsam wieder zum Boden zurück.
  • 15- bis 20-mal, 2-3 Durchgänge.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  • BRIGITTE BALANCE Heft 04/08
    Fotos: Jan Rickers
    Produktion: Joana Claro
    Programm und Text: Petra Otto
  • 0 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern