Fit mit Smartphone

Die besten Fitness-Apps - von Jogging bis Yoga

Im Hotel mit Yoga in den Tag starten oder sich mit einem intensiven Workout auspowern - das geht auch ohne Trainer, mit den richtigen Fitness-Apps fürs Smartphone.

  • 11 Kommentare
  •  
  •  

Rund eine halbe Million Apps bieten die beiden Marktführer Apple und Android inzwischen jeweils in ihren Shops an, gegen Geld oder gratis. Darunter sind durchaus auch Anwendungen, für die Sie lieber kein Geld und keinen Speicherplatz verschwenden sollten. Wir stellen die Fitness-Apps vor, die Sie wirklich brauchen - unsere Favoriten für Yoga, Jogging, Pilates, Figur- und Rücken-Workouts.

Yoga2go - Fitness-Apps für Yoga

Das bietet die App: Die Auswahl für Yoga-Fans ist riesig: Es gibt 50 einzelne Übungen (Asanas), über 200 Variationen und 13 Übungssequenzen wie den Sonnengruß. Man kann Listen mit seinen Favoriten anlegen und die Übungen per Mail verschicken.
Gefällt uns: Die App ist wunderschön und großzügig bebildert, es gibt 250 verschiedene Fotos, aufgenommen an verschiedenen Schauplätzen, z.B. am Meer oder im Studio. Dazu bekommt man ausführliche Beschreibungen und Variationsvorschläge für Einsteiger und Fortgeschrittene.
Kleines Manko: Gesprochene Erläuterungen fehlen, man muss immer die Anleitung durchlesen, wenn man eine Übung nicht kennt. Das macht es vor allem Einsteigern nicht leicht.
Geeignet für: gibt es nur für das iPhone, ab Version 3.0.
Preis: 3,99 Euro
Fazit: Vor allem für fortgeschrittene Yogis ein großartiges Nachschlagewerk. Umfangreich, fundiert und schick verpackt.

Ursula Karven, Yoga Everyday - Fitness-App für Yoga

Das bietet die App: sieben 15-minütige Yoga-Sequenzen auf Video mit Audio-Anleitung – für jeden Wochentag eine Sequenz. Zielgruppe: Eher Anfänger und fortgeschrittene Anfänger.
Gefällt uns: Die App ist perfekt für Ungeduldige: Dank Audio-Anleitung kann man die Übungen sofort mitmachen und muss nicht erst langatmige Beschreibungen durchlesen, bevor das eigentliche Training beginnt.
Kleines Manko: Schummeln geht nicht: Wer die Sequenz vorzeitig abbricht, muss damit rechnen, dass sich das iPhone aufhängt. Variationen für Anfänger und Fortgeschrittene gibt es nicht.
Geeignet für: gibt es nur für das iPhone, ab Version iOS 4.0.
Preis: 2,99 Euro.
Fazit: Perfekt für Yoga-Einsteiger, auch für fortgeschrittene Yogis eine Bereicherung.
Anmerkung: Die App ist mit 1,76 GB sehr groß. Deshalb unbedingt genügend freien Speicherplatz auf dem iPhone und Zeit beim Runterladen einplanen. Der Vorteil: Die Videos sind offline verfügbar. Praktisch, wenn es mal kein Netz gibt.

SmartRunner - Fitness-App für Joggen und andere Ausdauersportarten

Das bietet die App: Ihre Freundin läuft 6,5 Kilometer ein einer halben Stunde. Und Sie? Keine Ahnung? Mit Hilfe der SmartRunner-App können Sie schnell und unkompliziert herausfinden, wie viele Kilometer Sie gelaufen sind und wie viele Kalorien Sie dabei verbraucht haben. Die Strecke wird auf einer Karte angezeigt. Funktioniert auch für andere Outdoor-Aktivitäten wie Wandern oder Fahrradfahren.
Gefällt uns: Der Button "Foto aufnehmen" ist ein schönes Extra. Wer viel in fremden Städten oder unterschiedlichen Gegenden läuft, hat immer eine Erinnerung an die Strecke vor Augen.
Kleines Manko: Ein kleiner Sprint der Entwickler wäre toll. Dann könnten wir die hochgeladenen Strecken anderer Läufer auch auf unserem Smartphone nutzen (derzeit kann man die Strecken nur ansehen, über www.smartrunner.de).
Geeignet für: Android-Smartphone ab Version 1,5, iPhone ab Version iOS 4.0.
Preis: Basisversion gratis, Bezahltversion ab 0,79 Euro*. Letztere lohnt sich wegen der exakten Höhenoptimierung vor allem für Trailrunner und Mountainbiker.
Fazit: Mit knappem Vorsprung unser Favorit bei den Lauf-Apps.

Hinweis: Die Preise für die Apps können sich ändern.

runtastic GPS Coach - Fitness-App für Joggen und andere Ausdauersportarten

Das bietet die App: Ähnlich wie bei SmartRunner: Aufzeichnung von Distanz, Zeit, Geschwindigkeit, Pace (Minuten pro Kilometer), Höhenmeter, Kalorienverbrauch bei Sportarten wie Joggen, Nordic Walken, Wandern, Skaten oder Reiten. Auch bei runtastic kann man sich die zurückgelegte Strecke auf der Karte anzeigen lassen.
Gefällt uns: Sie möchten mehr Motivation und Abwechslung beim Training? Dafür ist die kostenpflichtige "runtastic PRO"-App perfekt. Lassen Sie sich mit einem persönlichen "Powersong" anspornen, treten Sie mit anderen Läufern in einen Wettbewerb oder machen Sie ein Workout ("Verbrenne die Kalorien einer Pizza").
Kleines Manko: Nichts für Leute, die im Funkloch trainieren: Um sich die Strecke auf der Karte anzeigen zu lassen, muss man online sein, braucht also ein Netz. Und: Mit dem Training auf Facebook anzugeben ist keine gute Idee. Die peinliche Formulierung im (nicht editierbaren) Facebook-Posting sorgt für ordentlich Spott: ">xy< hat einen runtastischen Lauf über 4,5 km in 31 Minuten, 47 Sekunden absolviert".
Geeignet für: Android-Smartphone ab Version 2.0, iPhone ab iOS 3.0.
Preis: Die Basisversion ist kostenlos, runtastic PRO GPS Coach für iPhone und Android-Smartphone kosten 4,99 Euro.

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  • Text: Monika Herbst