Harley Pasternak: Fitness-Tipps vom Promi-Trainer

Harley Pasternak bringt Sie Ihrer Traumfigur ein Stück näher - so entspannt, dass Sie es kaum merken. Die zehn besten Fitness-Tipps für Alltag und Training.

Der Fitness-Coach Harley Pasternak lebt in Los Angeles, ist also nah dran an den Hollywood-Stars. Zu seinen prominenten Kundinnen gehören die US-Schauspielerinnen Halle Berry und Jessica Simpson. Sie vertrauen dem Profi. Zu Recht, denn Harley Pasternak setzt nicht nur auf seinen Charme, sondern auch auf eine solide Ausbildung: Er hat Sport- und Ernährungswissenschaften in Toronto studiert.

Die zehn besten Tipps von Promi-Coach Harley Pasternak, um mehr Kalorien zu verbrennen und Bewegung in den Alltag zu holen.

1. Den Nachbarshund ausleihen

Hundehalter haben uns in Sachen Bewegung einiges voraus. Sie haben keinen Hund, der Sie auf lange Spaziergänge begleitet? Leihen Sie sich einfach den vom Nachbarn! Der freut sich bestimmt, wenn er mal nicht selber los muss.

2. Den nächstgelegenen Supermarkt ignorieren

Die Milch ist alle? Laufen Sie zu Fuß zum Supermarkt - aber nicht zum nächsten, das wäre zu einfach. Kaufen Sie die Milch im übernächsten Supermarkt.

3. Öffentliche Verkehrsmitteln zum Training nutzen

Zur Arbeit fahren Sie am besten mit Bus oder Bahn (natürlich nur, falls es zum Laufen oder Fahrradfahren zu weit ist). Bleiben Sie ein paar Stationen stehen - und versuchen Sie sich beim Starten und Bremsen ohne Festhalten nur mit Anspannung der Rumpfmuskulatur auszubalancieren.

4. Eine Fahrgemeinschaft bilden

Die Alternative zu Bus und Bahn: Bilden Sie eine Fahrgemeinschaft. Fit macht das allerdings nur, wenn Sie zu Fuß zu Ihrer Kollegin laufen, oder mit dem Fahrrad fahren.

5. Möglichst weit weg parken

Machen Sie es genau andersrum als die Amerikaner mit ihren Drive-ins: Parken Sie immer in einer möglichst abgelegenen Ecke des Parkplatzes - und auch sonst lieber ein Stück weg vom Ziel.

6. Beim Telefonieren nicht auf der Couch sitzen

Den Tipp kennen Sie vielleicht schon, aber Sie müssen ihn auch umsetzen: Beim Telefonieren nicht auf der Couch lümmeln, sondern umhergehen.

7. Für Abwechslung sorgen

Sie wollen ja trainieren, aber manchmal fehlt einfach die Motivation? Variieren Sie bei der Sportart, dem Workout, den Gewichten, der Anzahl Ihrer Übungen - dann kommt auch keine Langeweile auf!

8. Zirkeltraining lieben lernen

Auch wenn Sie es in der Schule nicht mochten, Zirkeltraining ist eine Geheimwaffe: effektiv, motivationsfördernd und gleichzeitig zeitsparend.

9. Mit Musik trainieren

Stellen Sie sich Ihre Lieblingsmusik zusammen, denn Musik während des Workouts motiviert und macht Spaß (wer lieber eine fertige CD kauft: Für 15,95 Euro gibt es "Run - die BRIGITTE-Lauf-CD" im Online-Shop)

10. Mit Freunden Sport treiben

Trainieren Sie zusammen mit einem Freund oder einer Freundin. Gemeinsam macht Sport mehr Spaß. Außerdem halten Sie länger durch und drücken sich nicht vor dem Trainingstermin. Sportfreunde finden Sie auch bei uns im BRIGITTE.de-Forum.

  • Text: Monika Herbst
    Fotos: Fotolia.com, iStockphoto.com, Picture Press

Bestelle jetzt unseren kostenlosen Newsletter

Meistgesehen
Videos zum Thema