Startrainer David Kirsch
Die vier besten Knackpo-Übungen

Ausfallschritt, Kniebeugen, Einbeinstand - alles für einen Knackpo. Startrainer David Kirsch zeigt seine besten Übungen und verrät, wie sie noch effektiver werden.

David Kirsch, Trainer aus New York, macht Stars wie Heidi Klum und Anne Hathaway in Rekordzeit straff und schlank für den roten Teppich oder Filmdrehs. Hier zeigt er seine besten Übungen für einen knackigen Po.

Breite Squats (Kniebeugen)

  • Die Füße stehen breit auseinander und zeigen nach außen.
  • Nun die Knie beugen bis in den 90-Grad-Winkel. Wichtig: Die Knie nicht über den großen Zeh bringen, das belastet die Gelenke unnötig. Der Oberkörper bleibt dabei aufrecht, die Hände seitlich am Kopf halten. Das Gewicht zuerst auf die Ferse verlagern. Die Zehenspitzen dabei leicht anheben.
  • Jetzt von der Ferse über die Funktions-Sohle auf den Vorderfußballen rollen und wieder zurück. Aufrichten und von vorn anfangen. 15 bis 20 Wiederholungen.
  • Effekt durch den MBT-Funktionsschuh: Stärkt Oberschenkel- und Pomuskulatur.

Einbeinstand gebeugt

  • Auf ein Bein stellen, den Oberkörper mit gestrecktem Rücken nach vorn beugen und das Gleichgewicht ausbalancieren. Jede Seite 10-mal, dann das Bein wechseln.
  • Die Arme werden leicht angewinkelt nach vorn gestreckt.
  • Effekt durch den MBT-Funktionsschuh: Stärkt Oberschenkel- und Pomuskulatur.

Ausfallschritt seitlich

  • Wer bei dieser Übung die Armmuskulatur mittrainieren möchte, nimmt kleine Kurzhanteln hinzu. Ausgangsposition: Die Füße stehen schulterbreit auseinander.
  • Einen seitlichen Ausfallschritt machen und die Arme auf Schulterhöhe strecken. Treten Sie abwechselnd auf der Ferse und auf dem Mittelfuß auf. Jeweils mehrere Sekunden auf jeder Seite halten. 10 Wiederholungen pro Seite. Übungvariante: Rollen Sie von der Ferse bis zum Vorfuß.
  • Effekt durch den MBT-Funktionsschuh: Aktiviert die seitliche Stütz- und Haltemuskulatur im Unterschenkel. Bei der Belastung der Ferse wird die hintere Oberschenkel- und Gesäßmuskulatur mehr beansprucht.

Ausfallschritt mit Oberkörperdrehung

  • Machen Sie zunächst einen weiten Ausfallschritt nach vorn. Beim Aufkommen landen Sie abwechselnd auf der Ferse und dem Mittelfuß. Achten Sie darauf, dass Ihr vorderes Knie im rechten Winkel bleibt.
  • Wer Arme und Rücken zusätzlich zum Po trainieren will, hält mit leicht angewinkelten Armen einen Medizinball nach vorn. Dabei den Oberkörper seitlich drehen.
  • Mehrere Sekunden in der Haltung bleiben, dann die Seite wechseln. Übungsvariante: Abrollen von der Ferse bis zum Vorfuß und zurück. Auf jeder Seite 10-mal wiederholen.
  • Effekt durch den MBT-Funktionsschuh: Aktiviert die seitliche Stütz- und Haltemuskulatur im Unterschenkel und stabilisiert das Knie. Beim Aufkommen auf der Ferse wird die hintere Oberschenkel- und Gesäßmuskulatur stärker trainiert.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  • Text: Stefanie Höfle
    Fotos: Douglas Holt Photography
    Ein Artikel aus BRIGITTE 12/10
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen