Konditionstraining: Fit und straff

Mehr Muskeln, weniger Fettpölsterchen? Dafür gibt's kaum ein besseres Mittel als das gute alte Konditionstraining. Los geht's mit dem schweißtreibenden Ganzkörperprogramm!

  • 0 Kommentare
  •  
  •  

Konditionstraining

None

... sorgt für Herzklopfen: Fordert das Herz-Kreislauf-System besonders intensiv.

... macht schön stark: Baut Muskeln auf und Fettpölsterchen ab.

... verschafft langen Atem: verbessert die Ausdauer und bringt richtig ins Schwitzen

Konditionstraining, so trainieren Sie: Das Programm kombiniert Ausdauer- und Kraftübungen und erhöht so den Energieverbrauch. Machen Sie jede Übung etwa 1 bis 1,5 Minuten. Am Ende einer Übung sollten Sie bei Ausdauerelementen ein mittleres, bei Kraftelementen ein schweres Anstrengungsgefühl haben. Sie sollten sich aber immer wohl fühlen, weiteratmen und sich in kurzen Sätzen unterhalten können. Als Einsteigerin beginnen Sie mit 1 Durchgang, als Fortgeschrittene steigern Sie sich auf 2-3 Durchgänge des Programms 2-3 Mal pro Woche. Fotografiert haben wir das Workout übrigens an einem Ort, wo Durchhalten alles ist: im Stadion des Zweitliga-Kult-Fußballclubs FC St. Pauli.

Übungen als PDF downloaden

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 11
  • Balance Heft 05/2009
    Fotos: Jan Rickers
    !Stockphoto.com
    Produktion: Joana Claro
    Programm + Text: Petra Otto
  • 0 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern