Sexy Beine - jetzt!

Sechs Frauen, sechs Sportarten und ein Ziel: sexy Beine, die im Rock richtig gut aussehen! Welches Training macht was mit Oberschenkeln und Waden? Wir haben's ausprobiert.

Das große BRIGITTE-Figur-Workout" als CD! - hier können Sie reinhören!

Sexy Beine: Direkt zum Fünf-Minuten-Programm

Sie geben uns Halt und Standfestigkeit. Ohne sie hätten wir kein so bewegtes Leben. Meist laufen sie nur so mit - dabei sollten wir uns eigentlich mehr um unsere Beine kümmern. Nicht nur, weil sie ein wunderbarer Blickfang sein können, sondern auch, weil wir sie brauchen, um fit zu bleiben. Beine sind nämlich wichtig für die Beweglichkeit und das Gleichgewicht des gesamten Körpers. Entscheidend dabei: die intramuskuläre Koordination, also das Zusammenspiel der Muskeln.

Wir wollten wissen: Welches Training ist am effektivsten für sexy Beine? Welche Übungen beseitigen ganz nebenbei auch noch die eine oder andere Problemzone? Sechs Frauen haben für uns mit den effektivsten Methoden trainiert, die es derzeit gibt: auf einem Fahrrad-Ergometer, in Pilates-Kursen, auf dem Laufband, mit MaxxF-Gymnastik, mit dem Programm Perfect Legs und an neuesten Geräten im Fitness-Studio.

Sechs Wochen lang rannten, hüpften, radelten, schwitzten sie dreimal wöchentlich für schönere, rundum gesunde, sexy Beine. Weg mit den Pölsterchen über den Knien, her mit wohlproportionierten Beinen! Was bei uns ja heißt: bitte schlank und gut definiert; dicke Muskeln - nein danke. Um die Ergebnisse vergleichen zu können, machte Gregor Akkerman, Personal Trainer und wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Ingo Froböse, der das Zentrum für Gesundheit an der Sporthochschule Köln leitet, vor Beginn und am Ende der Trainingszeit bei allen einen Gesundheits-Check - mit spannenden Ergebnissen.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 11
  • Fotos: Jan Rickers
    Text: Christiane Würtemberger
    Produktion: Sarah Harms
    Übungen: "Perfect Legs" von Bernhard Koch
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen