Yoga

Power-Yoga: Für die Seele und die Figur

Das Power-Yoga-Programm wirkt ganzheitlich auf Körper und Seele, es regt die Fettverbrennung an, strafft die Körperkonturen und sorgt für einen flachen Bauch. Inklusive Videos!

  • 0 Kommentare
  •  
  •  
In diesem Artikel:

Star-Trainer Bryan Kest gilt als Erfinder des Power-Yoga - in seinem Studio in Los Angeles unterrichtet er Frauen wie Madonna und Drew Barrymore. Für uns entwickelte seine langjährige Kollegin Andrea Kubasch (genannt Qbi) ein Programm, das auf seiner Methode basiert: Das gesamte Workout dauert etwa 45 Minuten und kann sowohl von Anfängerinnen als auch von bereits Geübten ausgeführt werde. Sollte Ihnen eine Position zu anstrengend sein, können Sie jederzeit in die so genannte Kindhaltung wechseln (siehe Warm-up). Lesen Sie bitte, wie Sie atmen und worauf Sie sonst noch achten müssen. Und dann: viel Spaß!

Yoga-Atmung

Beim Yoga atmet man ausschließlich durch die Nase - so kann die Luft von den feinen Härchen gefiltert werden. Und es ist leichter, für sich den Punkt zwischen "zu viel" und "nicht genug" zu finden. Wer durch den Mund atmet, wird zwar leistungsfähiger, kann aber schwerer beurteilen, ob es einem gut tut, was man gerade macht. Die Faustregel lautet: einatmen, wenn Sie zum Himmel schauen - ausatmen, wenn der Blick zur Erde geht. Es sei denn, Sie halten eine Position länger: dann natürlich ganz kontinuierlich weiteratmen. Nie die Luft anhalten.

Das brauchen Sie

Für die Übungen elastische Sportkleidung, die bequem sitzt und nicht kneift. Dazu eine rutschfeste Unterlage, am besten eine Yogamatte. Außerdem eine Decke zum Zudecken während der Tiefenentspannung.

Generell gilt: Nach einer Mahlzeit mindestens eine Stunde mit dem Training warten. Alle Haltungen und Übungen sollen sich gut anfühlen und auf keinen Fall unangenehm oder gar schmerzhaft sein.

Wie wäre es mit "Abend-Yoga"? Genau das Richtige nach einem anstrengenden Tag. Das und viele weitere interessante Themen finden Sie in der aktuellen BRIGITTE BALANCE - jetzt am Kiosk! Und hier können Sie gleich mal reinblättern.

Sie interessieren sich für unsere Themen?
Kostenlosen Newsletter bestellen

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 9
  • Ein Artikel aus der BRIGITTE
    Fotos: Ray Parker
    Produktion: Birgit Potzkai