Das BRIGITTE Wellness-Lexikon

Lust auf ein Wellness-Wochenende? Damit Sie wissen, was Sie in den Hotel-Spas erwartet, hier eine Liste der beliebtesten Beauty- und Relax-Behandlungen, wie sie wirken und was sie kosten.

  •  
  •  

Abhyanga

Ayurvedische Massage mit viel Öl, das mit leichten Streichbewegungen verteilt wird. Abhyanga soll den Körper beim Entgiften unterstützen. Bei der Synchron- Massage streichen zwei Therapeutinnen gleichzeitig den ganzen Körper sanft mit Öl ein.

Akupunktur

Therapiemethode aus der Traditionellen Chinesischen Medizin. Prinzip: Energie fließt auf unsichtbaren, aber genau definierten Leitlinien (Meridianen) durch den Körper. Bestimmte Punkte darauf stehen beispielsweise mit Organfunktionen in Zusammenhang. Werden diese Punkte mit Nadeln gereizt, sollen Heilprozesse in Gang gesetzt werden.

Aqua-Cycling

Spinning unter Wasser. Während der Oberkörper aus dem Wasser ragt, tritt man auf dem Hydro-Rider unter Wasser kräftig in die Pedale. Bringt Po und Beine in Form und ist ein Spitzen-Ausdauertraining.

Ayurveda

Ganzheitliches altindisches Medizinsystem, es basiert auf den Grundlagen der indischen Philosophie. Im Mittelpunkt stehen der Mensch und seine angeborene Konstitution, die durch die individuelle Mischung der drei Energieformen, den Doshas (Vata, Pitta und Kapha), bestimmt wird. Ziel des Ayurveda ist es, die angeborene Dosha-Mischung in Balance zu halten, unter anderem durch Ölmassagen und Schwitzkuren.

Banja

Russisches Dampfbad mit relativ hoher Luftfeuchtigkeit. Traditionell klopft man sich mit eingeweichten Birkenzweigen ab, um die Durchblutung anzukurbeln.

Binsenkammer

Sauna mit Aufgüssen aus Kräuterzweigen.

Champagner-Treatment

Gesichtsbehandlung mit Produkten aus edler Weinhefe. Enzym-Peeling, Ampullen und perlende Mousse-Maske wirken stimulierend und sollen die Zellregeneration müder, reifer Haut anregen.

Felke-Kur

Benannt nach dem Pastor Emanuel Felke. Eine ganzheitliche Kur, bei der alle Kräfte der Natur zum Einsatz kommen: Lehmbäder, Kneipp-Wasseranwendungen, Licht- und Bewegungstherapien.

Hamam

(Türkisches Bad) Dampfbad, das als wichtiger Bestandteil der islamischen Badekultur gilt. Eine Hamam-Zeremonie besteht aus verschiedenen Anwendungen wie Waschung, Peeling und (Seifenschaum-) Massage.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  • Foto: Sonja Tobias
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen