Abnehmen mit dem neuen Fatburn-Yoga

  • 9 Kommentare
  •  
  •  

3. Der herabschauende Hund - für den ganzen Körper

Ausatmend den Po nach hinten oben über die Zehenspitzen in die Yoga-Haltung schieben, die "herabschauender Hund" heißt. Dafür Arme und Rücken strecken, Fersen in Richtung Boden ziehen. Die gestreckten Arme bilden mit dem Rücken eine Linie. Hände mit dem Zeigefingerund Daumenballen in den Boden drücken. Schultern von den Ohren wegziehen und Schulterblätter zusammenschieben. Der Blick geht zur Matte.
Das bringt der herabschauende Hund: Die Übung kräftigt fast den ganzen Körper und schafft mehr Beweglichkeit.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 10
  • Ein Artikel aus BRIGITTE Heft 2/2012
    Fotos: Jan Rickers
    Produktion: Joana Claro
    Text: Michaela Rose
  • 9 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen