Macht euch auf was gefasst: Hier kommt die AfD!

Die AfD hat natürlich noch mehr Mitglieder als Weidel, Gauland und Höcke. Und sie wirbt auch nicht nur für Euro- und EU-Austritt. Wir stellen euch fünf AfD-Abgeordnete mit knackigen Zitaten und Forderungen vor. 

Wir kennen die ja eigentlich noch gar nicht. Ist doch klar, dass "Hassjournalisten" (Zitat Markus Frohnmaier, AfD-Abgeordneter aus Baden-Württemberg) immer nur die zeigen, die am lautesten "Wir werden im Bundestag jetzt mal AUFRÄUMEN" schreien.

Und auch wenn sich alle darüber aufregen, dass Spitzenkandidat Alexander Gauland sagt, er wolle eine türkische Abgeordnete "nach Anatolien entsorgen" - dieser Eindruck liegt naaatüüürlich in erster Linie an der "linken Hetze" gegen die AfD.

Um euch ein besseres Gefühl dafür zu geben, wer da jetzt wirklich in den Bundestag einzieht, stellen wir euch fünf Abgeordnete, die in den nächsten vier Jahren knapp 13 Prozent unseres "Volkes" vertreten.

Gottfried Curio (geb. 1960) ist Physiker und zieht als Berliner Abgeordneter für die AfD ins Parlament. Er ist kein besonderer Freund von Kopftuch und Verschleierung, wie er mit Äußerungen wie "ein schwarzer Sack, ein Sack, der spricht" oder "eine Person mit oder ohne Sprengstoffgürtel?" deutlich machte. Hier zwei Eindrücke von seinem Twitter-Account: 

 


Jens Maier (geb. 1962) ist eigentlich Richter am Landgericht Dresden, setzt sich aber jetzt als Abgeordneter dafür ein, dass wir "uns unser Land zurück holen". In einem Facebook-Post verspricht er: "Wir werden die Rechtsbrüche der Kanzlerin und ihrer Gesinnungsgenossen schamlos ans Licht zerren. Die massenhafte, illegale Einwanderung beschert uns Probleme über Generationen." Eines dieser Probleme beschreibt er wie folgt: 

Diese ganze Entwicklung, die jetzt gerade stattfindet, die Herstellung von Mischvölkern, um die nationalen Identitäten auszulöschen (...), das ist einfach nicht zu ertragen!

Peter Boehringer (geb. 1969) ist Sachbuchautor und tritt die Reise nach Berlin aus Bayern an. Von ihm können wir etwas sehr Interessantes über die EU lernen:

Die heutige 'EU-Krise' war keine unvorhersehbare Naturkatastrophe, sondern sie ist ein langes, absehbares und gewolltes, systemisch angelegtes Desaster, resultierend aus surrealen Visionen und Plänen einer supranational-planwirtschaftlichen und Menschen-konstruktivistischen Welt-Elite.

Macht euch auf was gefasst: Hier kommt die AfD!

Wilhelm von Gottberg (geb. 1940) ist pensionierter Polizeibeamter, kommt aus Niedersachsen und wird der älteste Abgeordnete des neuen Bundestages. Er ist sehr medienkritisch und stellte beispielsweise den Kollegen von zeit.de die Bedingung, einen Artikel über ihn selbst redigieren zu dürfen, wenn er mit ihnen spräche. Selbst hat er 2001 im Ostpreußenblatt über den Holocaust geschrieben: "Als wirksames Instrument zur Kriminalisierung der Deutschen und ihrer Geschichte wird immer noch (...) der Völkermord am europäischen Judentum herangezogen."

Deshalb will er auch dem "Kult mit der Schuld" ein Ende bereiten.

Enrico Komning (geb. 1968) ist Rechtsanwalt und kommt aus dem wunderschönen Mecklenburg-Vorpommern. Er findet es nicht cool, dass Terroristen einfach illegal um sich schießen, unschuldige Bürger aber nicht zurückschießen können - weil sie sich ja ans Gesetz halten und deshalb keine Waffen haben.

Terroristen haben keine zugelassenen Waffen. Den Bürgern ist jedoch das Recht auf Selbstschutz genommen.


Kommentare

Kommentare

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    5 Zitate: Die AfD-ler und ihre "Forderungen"

    Die AfD hat natürlich noch mehr Mitglieder als Weidel, Gauland und Höcke. Und sie wirbt auch nicht nur für Euro- und EU-Austritt. Wir stellen euch fünf AfD-Abgeordnete mit knackigen Zitaten und Forderungen vor. 

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden