Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts
Adoption für Homosexuelle: Es geht gleicher!

"Sukzessive" Adoption für homosexuelle Paare muss möglich sein, hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Wir sagen: Danke. Und fragen nach: Warum genau müssen wir über Adoption für homosexuelle Paare eigentlich immer noch reden?

  • 13 Kommentare
  •  
  •  

Foto: M.studio/Fotolia.com

Die Welt dreht sich im Kreis. Das tut sie bekanntlich immer. Nur: In Deutschland kreiselt sie gerne länger um anachronistische Familienbilder als anderswo. Jetzt ist das Bundesverfassungsgericht einen ersten kleinen Schritt aus dem Kreis herausgetreten: Wenn ein Partner ein adoptiertes Kind in eine homosexuelle Beziehung mitbringt, darf der andere Partner es nachträglich adoptieren. "Sukzessive" Adoption heißt das. Sukzessive und gemächlich kommt mit dieser Gerichts-Aufforderung an die Gesetzgeber hoffentlich die grundsätzlichere Frage nach Gleichstellung homosexueller Paare neu auf die Agenda des Bundestags.

Dann werden wir – mal wieder – Fragen hören, auf die wir im Jahr 2013 reflexhaft antworten können. Nein, wir entwerten mit schwulen und lesbischen Eltern nicht die heilige Vater-Mutter-Kind(er)-Familie. Die entwickelt sich ohnehin zunehmend zu einem Vater-Vater-Mutter-Mutter-Kinder-Kinder-Patchwork-Modell. Nicht die Form einer Familie ist wichtig für das Glück eines Kindes, sondern der Inhalt. Nämlich Liebe und Zuwendung. Überhaupt. Die Liebe. Wir möchten nicht mehr diskutieren müssen, ob Frauen, die Frauen lieben, und Männer, die Männer lieben, weniger Rechte haben als Menschen, die Menschen lieben.

Wir müssen uns, fürchten wir, allerdings mit dieser Diskussion noch ein bisschen länger quälen. Denn Deutschland kreiselt eben nicht nur an dieser Stelle um Anachronismen. Unsere Gesellschaft sucht immer noch nach zeitgemäßen Rollen für Männer und Frauen. Da kann Familie gar nicht sinnvoll definiert werden. Also werden wir, auch wenn es wenig Neues gibt, nicht aufhören, darüber zu reden, wie es eigentlich sein sollte. Nämlich ganz einfach: gleich.

  • Artikel vom 20.02.2013
  • 13 Kommentare
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen