Seitensprung
Politiker-Affären: Fremdgehen und Fremdschämen

Politiker-Affären sind ein Dauerbrenner: So wie nun Ex-CIA-Chef David Petraeus stolpern immer wieder die Mächtigen der Welt über ihre Untreue. Doch nicht immer wird ihnen die Affäre zum Verhängnis. Ein Betten-Bericht.

Bill Clinton und Monica Lewinsky

5 / 10

Bill Clinton und Monica Lewinsky

Wer ist er? Mitglied der US-Demokraten und von 1993 bis 2001 amerikanischer Präsident. Außerdem Protagonist zahlloser Oralsexwitze. (Eine Kostprobe? "80 Prozent der Amerikaner stehen hinter Bill Clinton - der Rest kniet vor ihm.")

Wer ist sie? Die Arzttochter und Psychologin Monica Lewinsky fing 1995 als Praktikantin im Weißen Haus an - und eine Affäre mit dem Big Boss.

Was ist passiert? Telefon-, Oral- und Zigarrensex, anderthalb Jahre lang. Heraus kam das Techtelmechtel erst 1998 in Form von geheimen Tonbändern, die dem Kongress und der Presse zugespielt wurden.

Hat es ihm geschadet? Weil Bill Clinton monatelang alles abstritt, hätte ihm "Monicagate" beinahe das Amt gekostet. "Der Präsident lügt!" klagten die Republikaner und starteten ein Amtsenthebungsverfahren. Am Ende fehlte jedoch knapp die Mehrheit, und der reuige Bill entschuldigte sich offiziell per Fernsehansprache.

Was er sagte: "Ich habe Menschen mit meinem Verhalten in die Irre geführt, sogar meine eigene Ehefrau. Ich bereue das zutiefst."

Und heute? Bill Clinton ist immer noch mit seiner Frau Hillary zusammen, verdient Millionen als Autor und Redner, und genießt in der ganzen Welt hohes Ansehen. An Monica Lewinsky hingegen klebt die Affäre wie ein Fluch. Sie lebt seitdem ohne festen Job und angeblich auch ohne festen Partner. Also Vorsicht, in solchen Märchen erwischt man auch ganz schnell die Rolle der Pechmarie!

  • Text: Bianka Echtermeyer, Henning Hönicke, Michèle Rothenberg
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen