Mamas Jogginganzug brachte Daniela Katzenberger zum Abnehmen

Daniela Katzenberger

In ihrem neuen Buch "Eine Tussi speckt ab" erzählt Daniela Katzenberger mit einer guten Portion Humor, wie sie zu ihrer Traumfigur mit 59,9-Kilo-Wunschgewicht gefunden hat.

Mit "D wie dumm, I wie idiotisch, Ä wie ärgerlich und T wie Trottel" beginnt ihr neuestes Buch "Eine Tussi speckt ab". Das war zumindest ihre Vorstellung von einer Diät, bis sie schließlich diesen Moment der Erkenntnis hatte, knapp sechs Monate nach der Geburt ihrer Tochter Sophia. Zu diesem Zeitpunkt passte sie nämlich nicht mehr in den alten mausgrauen Jogginganzug ihrer Mutter. Es musste sich was ändern!

"Sonntag ist Fresstag"

Die erste Lektion, die Daniela Katzenberger auf ihrem Weg zum Idealgewicht "mit 5 vorm Komma" erlernte, war: "Fett macht NICHT fett. Im Gegenteil, Fett ist ein wichtiger Energielieferant. Her mit allen Rumpsteaks dieser Welt!"

Inspiriert von ihren Fans, entschloss sie sich schließlich zu einer Ernährungsumstellung: "Nicht hungern, und einmal in der Woche einen Fresstag einlegen." Gesagt, getan! "Um mich erfolgreich zu kasteien, brauche ich ein Leckerli, einen Anreiz, etwas fürs Belohnungszentrum, damit ich mir auf die Schulter klopfen und sagen kann: Wow Dani, gut gemacht. (...) Und dieses Leckerli ist eben mein Belohnungstag. Am Sonntag ist Fresstag."

Nicht mehr lang ❤️❤️❤️

A post shared by Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger) on

"Das Klamottenungetüm ist mein Mahnmal"

Um sich selbst zu motivieren, habe sie den Jogginganzug ihrer Mutter im Schlafzimmer drapiert. "Dieses Klamottenungetüm ist mein persönliches Mahnmal", schreibt sie in "Eine Tussi speckt ab". XL oder auch Größe 44 wollte sie für immer aus ihrem Leben streichen. Darüber hinaus freundete sie sich mit ihrer Küche an, denn gesunde Kost lässt sich schließlich nicht abgepackt kaufen.

Last, but not least: Sport! "Wir kommen nicht dran vorbei, wir müssen über das unangenehme Thema Sport sprechen", beginnt Daniela Katzenberger das Kapitel und fügt hinzu: "Leider ist es wahr, dass die tollste, leckerste, wirklich satt machende Ernährungsumstellung wenig Sinn macht, wenn man sich nicht dazu bewegt." Zunächst joggte sie gemeinsam mit Lucas durch den Wald, später suchte sie drei Mal pro Woche das Fitnessstudio auf. Wie sie das geschafft hat? Mit diesen Tipps:

#1: Fett macht nicht fett. Faulheit macht fett.

#2: Fang erst mit Sport an, wenn du es auch wirklich willst.

#3. Überfordere dich als Anfänger nicht beim Sport.

#4: Ausreden sind was für Männer. Frauen packen es an.

#5: Kein Personal Trainer der Welt kann dir das Abnehmen abnehmen.

#6: Lass dir von niemanden einreden, dass Abnehmen total leicht ist. (Gelogen! Gelogen! Gelogen!)

#7. Vorsicht bei Sex mit leerem Magen.

Die Abspeck-Weisheiten der Katze – in 7 Punkten:

  1. Light-Produkte sind meistens Leid-Produkte.
  2. Freunde dich mit deiner Küche an!
  3. Du brauchst nur zwei Pfannen, aber mindestens 30 Gewürze.
  4. Gutes Olivenöl kostet so viel wie guter Wein.
  5. Rote-Bete-Chips sind durchaus genießbar.
  6. Bekämpfe den kleinen Hunger, bevor Heißhunger daraus wird.
  7. Nüsse wirken Wunder gegen Heißhungerattacken.

"Eine Tussi speckt ab" von Damiela Katzenberger ist am 3. Mai im Handel erschienen (Plassen Verlag).

Videoempfehlung:

jg

Unsere Empfehlungen

Mode&BeautyNewsletter
Anzeige
Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Daniela Katzenberger
Mamas Jogginganzug brachte Daniela Katzenberger zum Abnehmen

In ihrem neuen Buch "Eine Tussi speckt ab" erzählt Daniela Katzenberger mit einer guten Portion Humor, wie sie zu ihrer Traumfigur mit 59,9-Kilo-Wunschgewicht gefunden hat.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden