Eine Mutter macht Mut: Darum ist es piepegal, wie viel wir wiegen

Auf das Gewicht kommt es nicht an. Instagramerin und Mutter Mia Redworth will genau das mit ihren Bildern ausdrücken.


Es ist ganz normal, dass sich nach einer Schwangerschaft der Körper verändert. Und trotzdem haben viele Mütter mit dieser Veränderung zu kämpfen. Mia Redworth zeigt auf ehrliche Bilder von sich und möchte so anderen Frauen Mut machen. Sie will zeigen, dass man nach der Schwangerschaft eben nicht sofort zu alter Form findet, wie es viele Promi-Mütter im Netz vorleben. Und dass das auch ganz in Ordnung so ist. Ihre Botschaft ist klar: Es ist egal, wie viel du wiegst. Viel wichtiger ist es, dass du du selbst bist und dich liebst, so wie du bist.

Dieser Rock passierte ihr vor der Schwangerschaft

Trying on my pre baby clothes 😂 I used to be a 4-6 (UK size) before having a baby and around 8st. I was obsessed with my weight and hated my body 🙄 After I had my 9lb baby at 42+weeks and could go back to the gym after recovering from a c section, I was 10-11st. It got me so down even though I thought I looked amazing for the time so I vowed to never weigh myself again. F**k the scales. My fitness goals have never been to get back to my body before a baby because I had no booty and no muscle and with weight lighting I'm going to be bigger, I'm building muscle and THATS OKAY! I tried on a old skirt for fun a few months ago and I couldn't get close to closing it but yesterday I could do up almost every button! I love keeping track of progress like this. Clothing size isn't everything and although this shows my waist is getting small, because of building my bum+thighs theyre always going to make me go up a few sizes just look at how short this skirt is now 😭😂 don't focus so much on sizes it's all about if you're happy with the way your body looks. I was so unfit at a size 4. Don't get so obsessed with numbers they mean nothing, you could fit into any size clothing and find issues with your body. Focus more on loving yourself for you, getting rid of the negativity and challenge yourself on why a clothing size is so important to you. Fitness becomes much more enjoyable if you aren't constantly putting yourself down. Reward even the smallest victories 💕❤️ #postpartumfitness #postpartum #fitmum #realitycheck #csection

A post shared by BODY POSITIVE MAMA 🌹 (@miaredworth) on


Zu diesem Foto schreibt Mia: "Ich war anfangs so down wegen meinem Gewicht nach der – dachte aber gleichzeitig, dass ich super aussehe. Also habe ich mir geschworen, mich nie wieder zu wiegen. Sch*** auf die Waage!"

Mia akzeptiert ihren neuen Körper, versucht durch gezieltes Muskeltraining aber, nach und nach wieder fitter zu werden: "Ich hatte keinen Hintern und keine Muskeln. Durch das Gewichtheben werde ich breiter, ich baue Muskeln auf und DAS IST OKAY! Kümmert euch nicht zu sehr um Größen. Es geht darum, dass du glücklich damit bist, wie dein Körper aussieht“, sagt sie. 


Mit diesen Worten trifft sie einen Nerv

Mütter sollten sich von Selbstzweifeln lösen und nicht vergessen, dass sie ein Kind zur Welt gebracht haben, das sie zuvor neun Monate lang im eigenen Körper versorgt haben. Also: "Hört auf zu glauben, dass die Leute auf Instagram immer so aussehen wie auf ihren Fotos. Du bist schön und perfekt, auch mit deinen Fehlern." Von dieser Einstellung sollten wir uns alle eine Scheibe abschneiden!

Videoempfehlung:

Schu

Unsere Empfehlungen

Mode&BeautyNewsletter
Anzeige
Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Mutter zeigt Bilder nach Schwangerschaft
Eine Mutter macht Mut: Darum ist es piepegal, wie viel wir wiegen

Auf das Gewicht kommt es nicht an. Instagramerin und Mutter Mia Redworth will genau das mit ihren Bildern ausdrücken.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden