BrigitteNewsletter
3 Tricks, um Heißhunger auf Süßes loszuwerden
Abnehmen im Schlaf - so geht's
Schlank über Nacht – mit diesen Tipps

Abnehmen, besser aussehen, fitter werden – das könnt ihr auf gesunde und genussvolle Weise mit der BRIGITTE-Diät. Ihr werdet über den Tag ausgewogen und kalorienreduziert mit leckeren Mahlzeiten versorgt. Keine Verbote, alles ist erlaubt. Solange die Menge stimmt.

Das Konzept der BRIGITTE-Diät setzt auf eine Veränderung der Ernährung, des eigenen Essverhaltens und des Lebensstils: Neues entdecken, mit frischen Zutaten Köstliches zubereiten, ungünstige Essgewohnheiten ablegen, körperlich aktiver werden. Schon 1969 wurde die BRIGITTE-Diät gemeinsam von Redaktion, Diätexperten und Ärzten des Universitätskrankenhauses Eppendorf in Hamburg entwickelt. Über die Jahre wurde die Diät immer wieder an aktuelle wissenschaftliche Erkenntnissen angepasst.

Wie genau funktioniert die BRIGITTE-Diät? Auf dem täglichen Ernährungsplan stehen 1200 Kalorien und rund 40 Gramm Fett – Sportler nehmen 1400 Kilokalorien zu sich. Dreimal am Tag darf Mischkost gegessen werden. In der Regel bekommt ihr in jeder Diät-Ausgabe des Heftes neue Wochenpläne und Rezeptvorschläge zum Downloaden – auch für Vegetarier.
Das Herzstück der BRIGITTE-Diät sind Rezepte für schnelle Mahlzeiten. Daraus stellt sich jeder ganz nach Geschmack einen individuellen Tages-Menüplan zusammen. Für die Zubereitung braucht ihr normalerweise nur 20 bis 30 Minuten. Die Diät-Rezepte sind so einfach, dass auch weniger geübte Köchinnen klarkommen.

Wer weitere Fragen zur BRIGITTE-Diät hat, kann hier schauen – vielleicht ist eure Frage ja auch dabei.