Drei Kilo verlieren - so geht's!

Ihr wollt schnell abnehmen, ohne dabei zu hungern? Dank köstlicher BRIGITTE-Diät-Rezepte ist das kein Problem. So passen die Lieblingsklamotten bald wieder.

Drei Kilo runter - schnell abnehmen mit der BRIGITTE-Diät

Rüstet euch für das Frühjahr und genießt 14 leichte Tage! Mit unseren leckeren Rezepten für kalte und warme Mahlzeiten und den Tipps für ein unkompliziertes Frühstück. Und profitiert dabei von den neusten Erkenntnissen zum Abnehmen - in Form der BRIGITTE-Diät-Regeln.

Wer schnell abnehmen möchte, sollte auf die altbewährte, ausgewogene Mischung aus Kohlenhydraten, Eiweiß und Fett setzen. Wer Kohlenhydrate nämlich zu sehr einschränkt und dafür deutlich mehr fettreiche Lebensmittel isst, kurbelt ständig seinen Appetit an und fördert Entzündungen im Fettgewebe, die das Herz-Kreislauf-System beeinträchtigen können. Das zeigen erste Ergebnisse einer Zwillingsstudie am Deutschen Institut für Ernährungsforschung in Potsdam.

Gewicht verlieren mit gesunden Rezepten

Auf dem täglichen Ernährungsplan der BRIGITTE-Diät stehen 1200 Kalorien und rund 40 Gramm Fett. Für die Zubereitung der Diät-Rezepte braucht ihr im Normalfall rund 20 bis 30 Minuten. Wichtig dabei: Wer gesund Gewicht verlieren möchte, sollte viel trinken, wenig Zucker zu sich nehmen und die Ernährung mit sportlichen Übungen ergänzen. Hier geht's zum Fitnessprogramm.

Als Warm-up findet ihr Rezepte der BRIGITTE-Diät, die eure Fettverbrennung im Körper ankurbeln und mit denen eure Pfunde purzeln. Und im Anschluss erfahrt ihr, warum ihr mit den BRIGITTE-Diät-Regeln noch leichter abnehmen könnt. Ein Jojo-Effekt ist hier ausgeschlossen.

Lesen Sie auch

Gesunde Rezepte zum Abnehmen

Die BRIGITTE-Diät-Regeln

Keine Sorge, um abzunehmen, müsst ihr euch nur drei Begriffe merken: "Stundenformel", "Fatburn-Kick" und "Kalorienbremse". BRIGITTE hat diese Regeln entwickelt, um damit neueste Erkenntnisse aus der Übergewichts-Forschung für jeden leicht umsetzbar zu machen.

Text: Susanne Gerlach

Wer hier schreibt:

Kommentare (3)

Kommentare (3)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    hallo astrid, das soll die pausenlänge zwischen den mahlzeiten sein 4-4-10 stunden. dir ist damit offen gelassen, wie lange dein essen dauert :)
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Die 4-4-10 Regel verstehe ich einfach nicht. Wenn ich um 8 frühstücke und in +4 Stunden Mittag esse, wäre es 12. Dann +4 Stunden für das Abendessen wäre 16 Uhr. Dann 10 Stunden Pause bis zum Frühstück wäre 4 Uhr nachts.



    Irgendwie fehlens 6 Stunden oder habe ich etwas komplett falsch verstanden?
  • Anonymer User
    Anonymer User
    sind 1.200 kcal nicht viel zu wenig? es heißt doch immer, mal soll nicht weniger als den Grundumsatz nehmen. LG Sandra
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden
Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Drei Kilo verlieren - so geht's!

Ihr wollt schnell abnehmen, ohne dabei zu hungern? Dank köstlicher BRIGITTE-Diät-Rezepte ist das kein Problem. So passen die Lieblingsklamotten bald wieder.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden