Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht
Bio-Lebensmittel günstig einkaufen
Bio für wenig Geld: So isst du gesund, ohne arm zu werden
BriBubbles: Schießt die bunten Bubbles ab!
Low Carb: Auf Kohlenhydrate verzichten
Low Carb: Wie gesund ist der Verzicht auf Kohlenhydrate wirklich?
Cola Light
Das passiert mit deinem Körper, wenn du Cola Light trinkst
Schokolade PMS
PMS-Studie: Dürfen wir unserem Schoko-Jieper nachgeben?
Lebensmittel sitzen
Du sitzt den ganzen Tag? Dann solltest du zu DIESEN Lebensmitteln greifen!
Nachhaltig essen mit Hülsenfrüchten
Nachhaltig essen zum Studenten-Budget: 3 schnelle Rezepte
Lachs mit Spinat
Diese Lebensmittel solltest du essen, wenn du schwanger werden willst!
Schlanke Frauen
5 Dinge, die schlanke Frauen beim Essen anders machen
Möhre essen
Schlankmacher! Diese Lebensmittel verbrennen mehr Kalorien, als sie enthalten
BrigitteNewsletter
Frühstück
Nachgefragt: Das essen Fitness-Gurus zum Frühstück
Hühnerfarm
Foodwatch alarmiert: Jedes vierte Nutztier ist krank!
Burger essen
Studie ermittelt: Fleischesser sind lieber Single als Vegetarier
Gemüsesorten
5 Gemüsesorten, die nicht so gesund sind wie gedacht
Cracker
Wie viele Kohlenhydrate brauchst du? Mach den Cracker-Test!
Orangensaft
Wie sich Orangensaft auf unser Wohlbefinden auswirkt
Burger
Das passierte, als diese Frau auf ihre Low-Carb-Diät verzichtete
Nachhaltigkeit
Lebe lieber nachhaltig: "Unser Planet ist, was wir essen!"
Mandelmilch
Ist Mandelmilch wirklich ein Superfood?
Banane zum Frühstück
Warum ihr keine Bananen zum Frühstück essen solltet
Kopfschmerzen
7 Lebensmittel, die gegen Kopfschmerzen helfen
BrigitteNewsletter

Ernährung spielt eine zentrale Rolle für eure Fitness, euer Wohlbefinden und eure Gesundheit. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, darauf zu achten, was auf dem täglichen Ernährungsplan steht. Im Fokus sollte immer eine ausgewogene, gesunde Ernährung stehen - sprich: eine bunte Mischung aus Vitaminen, Ballaststoffeln, Kohlenhydraten und wertvollen Fettsäuren.

Was in der Theorie einfach klingt, ist in der Praxis nicht immer umzusetzen. Grund dafür: Die meisten Menschen greifen im Supermarkt gern mal zu industriell verarbeitetem Essen, das viele Lebensmittelzusatzstoffe und viel Zucker hat. Geht schneller und schmeckt einfach gut. Doch wie könnt ihr fettige Lebensmittel und Süßes meiden – und damit einer Krankheit wie Diabetes vorbeugen? Das Schlüsselwort liegt in einer Ernährungsumstellung: Greift zu frischen und möglichst unverarbeiteten Lebensmitteln, denn die geben eurem Körper die Nährstoffe, die er benötigt.
Wer gesund abnehmen und auf sein Idealgewicht kommen möchte, kann beispielsweise auf eine basische Ernährung oder kohlenhydratarme Ernährung setzen. Sportliche, die ihren Muskelaufbau fördern wollen, sollten sich hingegen mit folgenden Zutaten ernähren: Kohlenhydrate, Eiweiß, Nährstoffe, Vitamine und Mineralien. Wer wissen möchte, wie viele Kalorien die Lebensmittel haben, dann nutzt einfach folgende Kalorientabelle.