Welcher Ernährungstyp sind Sie?

Bio, Hausmannskost, Delikatessen - Ihre Ernährung sagt viel über Ihre Lebenseinstellung aus. Eine BRIGITTE-Studie hat die wichtigsten Ernährungstypen ermittelt. Welcher Ernährungstyp sind Sie?

Direkt zur Abstimmung: Welcher Ernährungstyp sind Sie?

Worum geht es uns beim Essen? Wieviel Kontrolle üben wir aus und wieviel Hingabe erlauben wir uns? Die Antworten sagen nicht nur viel über unsere Art zu Essen aus, sondern auch über unsere Lebenseinstellung. Eine neue Food-Studie, unter anderem von der Zeitschrift BRIGITTE in Auftrag gegeben, hat zehn verschiedene Ernährungstypen ermittelt. Finden Sie sich wieder? Stimmen Sie am Ende ab, welcher Ernährungstyp Sie sind.

1. Mrs. Right

Sie verbinden Ihre Ernährungsweise mit einer moralisch anspruchsvollen Ideologie. Bio-Qualität spielt in Ihrem Wertesystem eine tragende Rolle. Curry-Wurst & Co stehen auf der Verbotsliste. Sie signalisieren damit auch einen gewissen sozialen Status.

2. Die Naturistin

Sie mögen das Ursprüngliche und suchen bodenständigen Genuss, am liebsten mit selbst gemachten Produkten und in geselliger Runde. Die sandige Kartoffel vom Wochenmarkt ist Ihnen lieber als die gewaschene aus dem Supermarkt.

3. Der Salat-Single

Sie leben allein, unternehmen viel mit Freundinnen und suchen nach dem Traumprinzen. Für Salat-Singles ist Ernährung kaum mit Leidenschaft verbunden, wichtiger ist die gute Figur.

4. Die Tafelfreudige

Sie kommen aus gutem Hause und pflegen einen gehobenen Lebensstil. Sie sind eine gute Gastgeberin und es darf auch etwas teurer sein. Wenn Sie Salami kaufen, dann im Delikatessengeschäft die luftgetrockneten aus der Toskana.

5. Die Traditionalistin

Sie sind bodenständig und familiär. Sie lieben Hausmannskost. Aus Trends machen Sie sich wenig, Bewährtes ist Ihnen lieber. Sie sind Profi darin, einen klassischen Sonntagsbraten zuzubereiten.

6. Die Physiologin

Sie wollen wissen, was Lebensmittel im Körper bewirken. Sie achten auf abwechslungsreiche, vollwertige Ernährung und wollen Ihren Körper damit maximal stärken.

7. Die "Maschine"

Dieser Typ ist vorwiegend unter Männern anzutreffen, nur gelegentlich unter Frauen. Sie sind körperlich und beruflich ambitioniert sowie überdurchschnittlich leistungsorientiert. Sie sind sehr diszipliniert, verzichten (fast) ganz auf Süßigkeiten und kochen nicht.

8. Das große Kind

Sie machen es sich gern zu Hause gemütlich - mit dem Teller auf dem Sofa. Sie mögen schnellen, lustvollen Genuss - am liebsten Snacks, Fast Food und Fertiggerichte.

9. Die Food-Poserin

Lifestyle ist Ihnen wichtig. Sie inszenieren Essen und mögen stilvolle Arrangements. Sie gehen gerne gut und exquisit essen, Ihre Design-Küche bleibt dagegen häufig kalt.

Hinweis: Die Studie hat noch einen weiteren Ernährungstyp herausgearbeitet, den "Wild Boy", den es allerdings nur unter Männern gibt. Er inszeniert seine Männlichkeit und zeigt dies auch in seinem Ernährungsstil. Sein Symbol für Hochgenuss: Fleisch.

Zwischen Vernunft und Versuchung - wo finden Sie sich wieder? Welcher Ernährungstyp sind Sie? (Mehrfachauswahl möglich).

Voting: Welcher Ernährungstyp sind Sie?

Ernährungstrends - mehr Natur, mehr Wissen

Die Studie hat interessante, zum Teil gegenläufige Trends ergeben:

  • Wir wollen mehr naturbelassene Produkte und wir wollen genauer wissen, was wir essen. Natürliche, ursprüngliche Produkte liegen im Trend. Wir sehnen uns nach einer heilen Welt, für die diese Lebensmittel stehen.
  • Gleichzeitig wollen wir mehr über unsere Ernährung wissen, zum Beispiel darüber, was in unseren Lebensmitteln genau drin ist. Wir sind zunehmend kritisch und wollen kontrollieren, was auf unserem Teller landet. Wir achten auf wissenschaftliche Aussagen über Produkte und auf Qualitätssiegel. Das gibt uns das Gefühl, zumindest einen Teil dieser Welt in den Griff zu bekommen.
  • Trotzdem wollen wir uns beim Essen auch lustvoll hingeben können. Wir wollen genießen und nicht nur auf unseren Kopf hören, sondern auch auf unseren Bauch. Statt uns selbst zu disziplinieren, wollen wir das Leben auskosten.
  • Wir suchen verstärkt nach kulinarischen Raffinessen und versuchen uns besonders kultiviert zu ernähren. Wir kaufen stylische Gourmetprodukte, die sich vom Alltag abheben.

Die komplette Studie können Sie hier abrufen: www.lebensmittelzeitung.net

Teaserfoto: studiovespa/Fotolia.com Quelle: Eine Studie des Kölner Rheingold-Instituts im Auftrag von BRIGITTE, Essen & Trinken, Gruner + Jahr Media Sales und der Lebensmittel-Zeitung

Kommentare (5)

Kommentare (5)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Uii, soviele Genießerinnen aus gutem Hause (die Tafelfreudige führt gerade die Abstimmung an). Na, da würde ich mich gerne mal in so ein gutes Haus einladen lassen und so richtig schön schlemmen. Wer mag ;-)?
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich esse Salat weil er mir super schmeckt und gut für meine Figur ist.Ich peppe ihn aber immer wieder auf mit z.B. Nüssen,Hünchenfleisch,Müsli(super lecker),Joghurt,Quark,Reis,Nudeln...Es gibt so viele Möglichkeiten-immer wieder neu !
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich bin zwar nicht Elena, aber auch ich esse Salat, weil er mir schmeckt! Je bunter, desto besser! Und dann noch ein feines Dressing dazu - juhu!
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Also ich bin AUCH Elena und LIEEEEBE Salat. Ich könnte mich reinlegen in das Zeig. Hmmm Yummi!!
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Gibt es eigentlich auch Menschen wie mich - die Salat essen, weil er ihnen schmeckt?
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Unsere Empfehlungen

BrigitteNewsletter
Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Welcher Ernährungstyp sind Sie?

Bio, Hausmannskost, Delikatessen - Ihre Ernährung sagt viel über Ihre Lebenseinstellung aus. Eine BRIGITTE-Studie hat die wichtigsten Ernährungstypen ermittelt. Welcher Ernährungstyp sind Sie?

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden