Schokolade und Wein täglich

Jeden Tag Schokolade und Wein: Das soll gesund sein, stand kürzlich in den Tageszeitungen. Zu schön, um wahr zu sein, fand unsere Autorin Dr. Sabine Thor-Wiedemann und forschte nach.

Wenn Holländer, Belgier und Australier zusammen einen Speiseplan aushecken, bin ich durchaus zu Experimenten bereit. Muscheln an Kängurusteak, mit Gouda überbacken - warum nicht?

Doch das Multikulti-Menü, um das es hier geht, steht in keinem Kochbuch. Es wurde im hoch seriösen Wissenschaftsmagazin "British Medical Journal" empfohlen, und die gesamte deutsche Tagespresse stürzte sich darauf. "Trinkt Wein, esst Fisch und reichlich , Obst, Knoblauch und Mandeln", lautete die frohe Botschaft und erinnerte mich fatal an meine Fressattacken während der Schwangerschaft. Doch nach Überzeugung der internationalen Autoren ist genau das die Diät, die drei von vier Herz-Kreislauf-Erkrankungen verhindern kann.

Vielleicht ein Aprilscherz? Falsches Datum. Wissenschaftssatire? Auch nicht. Die Damen und Herren haben das tatsächlich ernst gemeint. Und das taten auch viele Leser und schritten sofort zur Tat: In Australien stiegen prompt die Schokoladen-Aktien. Was hat die Wissenschaftler bloß geritten? Ganz einfach: Sie haben alle Studien gesichtet, die zum Thema Ernährung und Vorbeugung vor Herzinfarkt gemacht wurden. Dann haben sie die Lebensmittel rausgepickt, die als besonders guter Schutz für das Herz aufgefallen waren, und voilà, es ist angerichtet: täglich 150 Milliliter Wein, 100 Gramm dunkle Schokolade, 400 Gramm Obst oder Gemüse, 68 Gramm Mandeln und 2,7 Gramm Knoblauch (wie viel Zehen sind das eigentlich?). Und dazu noch viermal pro Woche je 114 Gramm Fisch. Schon sinkt das Herz-Kreislauf-Risiko um 76 Prozent.

Das heißt für Frauen: fünf Jahre länger leben (und lecker Schokolade essen!). Männer schaffen sogar sieben Jahre mehr. Okay: Die krummen Zahlen resultieren vermutlich aus den Seltsamkeiten angelsächsischer Mengen- und Gewichtseinheiten. Aber eine ganze Tafel Schokolade? Jeden Tag? Das sind so an die 600 Kalorien! Dazu noch mal 400 Kalorien für die Mandeln! Da darf ich dann aber nicht mehr viel anderes essen! Es sei denn, ich will von Woche zu Woche dicker werden. Und auf diese Weise kräftig mein Infarktrisiko erhöhen.

Viermal pro Woche Fisch? Wenn das jeder macht, sind die Meere noch schneller leer. Mal abgesehen von den Schadstoffen, die wir uns möglicherweise einverleiben, Stichwort Quecksilber. Und Knoblauch: Was, wenn mich Freunde und Kollegen bald nicht mehr riechen können? Auch soziale Isolation ist schließlich ein Risikofaktor für den Herzinfarkt! Ja, sind denn die Forscher völlig weltfremd? Offenbar nicht. Sie haben sich doch tatsächlich auch noch in die Niederungen eines Rotterdamer Supermarktes begeben und schon mal den Preis für ihr Spezialmenü berechnet: knapp 22 Euro pro Woche. Vorausgesetzt, man verzichtet beim Wein auf die edleren Tropfen.

Mein Verdacht: Das Ganze ist nichts anderes als eine statistische Spielerei, schlimmer noch, Wichtigtuerei. Kein Mensch hat jemals exakt diese Lebensmittelkombination über Jahre zu sich genommen. Wer weiß, was dabei rauskommt. Vielleicht wären zwei Gläschen Schampus und eine große Tüte Cashewnüsse jeden Tag noch viel gesünder? Hallo, ihr Wissenschaftler! Wenn einer dazu mal 'ne Studie plant, ich bin sofort dabei!

Text: Dr. Sabine Thor-WiedemannBRIGITTE 07/05

Weitere Themen

Unsere Empfehlungen

Mode&BeautyNewsletter
Anzeige
Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Schokolade und Wein täglich

Jeden Tag Schokolade und Wein: Das soll gesund sein, stand kürzlich in den Tageszeitungen. Zu schön, um wahr zu sein, fand unsere Autorin Dr. Sabine Thor-Wiedemann und forschte nach.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden