Mobile Ansicht
Für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht wechseln
Weiterlesen Mobile Ansicht

Lebensmittel-Ampel - Das große Ernährungs-Quiz

Das EU-Parlament hat abgestimmt: Die Lebensmittel-Ampel soll nicht kommen. Verbraucherschützer bedauern dies. Die Ampel informiert auf einen Blick, wie es um Fett, Zucker und Salz in Lebensmitteln steht. Wie gut kennen Sie sich aus?Hier geht's direkt zum Ampel-Quiz

Zu fett? Zu süß? Zu salzig? Mit der Lebensmittel-Ampel checken Sie's

Das System ist simpel: Anhand der Ampelfarben ist auf einen Blick zu sehen, wie es um den Gehalt an Gesamtfett, gesättigten Fettsäuren, Zucker und Salz in einem Lebensmittel steht. Diese "Big Four" unter den Nährstoffen spielen eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit. Denn zuviel davon kann krank machen.

Bei uns wird es die Lebensmittel-Ampel allenfalls in freiwilliger Form geben. Das Europaparlament hat sie als verbindliche Kennzeichnung auf Lebensmitteln soeben abgelehnt. "Statt Bürgernähe herrscht in Europa die Lobbymacht der Industrie", sagt Matthias Wolfschmidt von der Verbraucher-Organisation "Foodwatch". Zwar befassen sich jetzt noch die Fachminister mit der Verordnung, doch viel Hoffnung auf ein Umdenken gibt es nicht. Verbraucherschützer, Ernährungs- und Wirtschaftswissenschaftler plädieren seit langem für die Kennzeichnung mit den Ampfelfarben. Erfahrungen in England, wo es sie schon länger gibt, sowie Umfragen unter Verbrauchern haben gezeigt, dass die Lebensmittel-Ampel viel besser verständlich ist, als die von der Nahrungsmittel-Industrie übliche Nährwertkennzeichnung.

Sie möchten gern wissen, wie es um Ihr Lieblingsprodukt steht? Die Verbraucherzentralen bieten einen umfangreichen Ampel-Check für über 500 Fertigprodukte und Snacks an.

Das Online-Portal Codecheck bietet über 7000 Produkte, für die Sie einfach und schnell sehen können, wie Experten den Salz-, Zucker- und Fettgehalt beurteilen: Mehr dazu unter Codecheck.info

In Teil 2 unseres Ampel-Quiz' geht es um Süßes: Eis, Schokolade, Lakritz. Wie gut kennen Sie sich damit aus? Hier geht's zum Quiz Süßigkeiten

Das bedeuten die Farben:

  • Grün: nur eine geringe Menge z. B. an Fett oder Zucker steckt im Produkt. Von diesem Lebensmittel darf reichlich gegessen werden.
  • Gelb: mittlerer Gehalt an Nährstoffen, Genuss in Maßen.
  • Rot: hoher Anteil des jeweiligen Stoffes - bitte sparsam verzehren.

BRIGITTE Ernährungstagebuch
Wie kann ich Dickmacher erkennen? Warum nehme ich zu? Mit dem Ernährungstagebuch behalten Sie stets den Überblick. Ein Monatsabo kostet 4,90 Euro. Hier geht’s zur Anmeldung: BRIGITTE Ernährungstagebuch

Text: Susanne Gerlach Fotos: Verbraucherzentrale Hamburg e.V.

Wer hier schreibt:

Kommentare (1)

Kommentare (1)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich glaube einfach nicht was ich hier lese! Ein Biojoghurt naturbelassen mit 3,5% Fett erhält gelb, ein Magnum mit 20% Fett auch! Und eine Instantsuppe mit geschätzten 20 unnatürlichen Inhaltsstoffen erhält grün weil sie wenig Fett enthält! Und das soll Verbraucher aufklären??!?!! Ich würde eher sagen: Das verdummt den Verbraucher endgültig. Und es sorgt dafür, dass die Lebensmittelindustrie zukünftig mit Geschmacksverstärkern und anderem unappetitlichen Zeug natürliche Bestandteile wir Zucker oder Salz ersetzen wird. Igitt!

    Es sollten klar die Zutaten und Mengen aufgelistet werden, eine Bewertung muss man als Konsument schon selber treffen. und sich in Sachen Ernährung ein bisschen zu informieren ist nun wirklich nicht zeitaufwendig

Unsere Empfehlungen

Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Dein Adblocker ist aktiv!

Wir - die Redaktion von Brigitte.de - wenden uns an dieser
Stelle direkt an dich, unsere Nutzerin!
Danke, dass du Brigitte.de besuchst.

Dein AdBlocker ist jedoch aktiviert.

Da unser Angebot kostenfrei ist, finanziert sich unsere Redaktion über Werbung. Damit wir dir Brigitte.de Inhalte weiterhin in hoher Qualität zur Verfügung stellen können, bitten wir dich, deinen AdBlocker für unser Angebot auszuschalten.

Sobald du deinen AdBlocker ausgeschaltet und die Seite neu geladen hast, erscheint dieses Dialogfeld nicht mehr in unseren Artikeln.

Es ist ganz einfach - und:
So sicherst du die Existenz deines Lieblingsportals.
Vielen Dank!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Lebensmittel-Ampel - Das große Ernährungs-Quiz

Das EU-Parlament hat abgestimmt: Die Lebensmittel-Ampel soll nicht kommen. Verbraucherschützer bedauern dies. Die Ampel informiert auf einen Blick, wie es um Fett, Zucker und Salz in Lebensmitteln steht. Wie gut kennen Sie sich aus?Hier geht's direkt zum Ampel-Quiz

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden