Hausmittel
Erkältung - und trotzdem bei Stimme bleiben

Oft macht bei einer Erkältung die Stimme schlapp. Mit diesen Strategien haben Sie garantiert bald wieder ein Wörtchen mitzureden.

"Wie bleibe ich trotz einer Erkältung bei Stimme?"

Foto: AdamGregor/istockphoto.com

Sprechen Sie so wenig wie möglich und versuchen Sie, sich nicht ständig zu räuspern. Auch Flüstern belastet die Stimmbänder! Hilfreich dagegen: viel trinken, die Räume oft gut durchlüften und spazieren gehen.

Hausmittel für die Stimme

Alles, was die Stimmbänder befeuchtet, tut gut: Salbei- und Ingwertee, Thymian- und Eukalyptus-Bonbons. Inhalationen mit Sole, Salbeiextrakt, Kamillenblüten. Gurgeln mit Teebaumöl (5 bis 10 Tropfen Öl in warmes Wasser geben, kräftig gurgeln und wieder ausspucken).

Schüssler-Salze für die Stimme

Ferrum phosphoricum (Nr. 3) soll bei beginnender Erkältungsheiserkeit helfen - jede halbe Stunde eine Tablette im Mund zergehen lassen, bis die Beschwerden besser werden. Anschließend dreimal eine Tablette täglich nehmen.

  • Ein Artikel aus BRIGITTE Heft 23/2012
    Text: Natalie Rösner
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen