Seltene Krankheit Hyperemesis gravidarum: Woran leidet Kate?

Schon während ihrer Schwangerschaften mit Prinz George und Prinzessin Charlotte musste Kate wegen einer extremen Form der Übelkeit behandelt werden. Doch was genau hat es mit der seltenen Krankheit auf sich? 

Herzogin Catherine ist mit ihrem dritten Kind schwanger – und das ganze Land flippt aus vor Freude. Und auch das royale Paar dürfte gerade im siebten Baby-Himmel schweben. Mit Kates Schwangerschaft kommt aber leider auch wieder die sogenannte Hyperemesis gravidarum, unter der die 35-Jährige auch schon bei ihren ersten Schwangerschaften litt.

Dabei handelt es sich um eine extreme Form der Übelkeit. Betroffene können dann weder feste noch flüssige Nahrung bei sich behalten. Gynäkologe Professor Volker Ragosch erklärte dem 'stern':

Relativ wenige Schwangere, bis zu zwei Prozent, leiden unter der Hyperemesis gravidarum, der schweren Form der Schwangerschaftsübelkeit. Dabei kommt es deutlich häufiger zum Erbrechen - bis zu 20 oder 30 Mal pro Tag.

Die Folge von Hyperemesis gravidarum sind oft akute Dehydration und Gewichtsverlust sowie Kopfschmerzen, Kreislaufstörungen oder Verwirrungszustände.

Zum Glück ist diese extreme Form der Schwangerschaftsübelkeit gut zu behandeln und bedeutet dann auch kein erhöhtes Risiko für Mutter und Kind. Kate jedenfalls hat erst mal ihre Termine abgesagt und erholt sich nun unter ärztlicher Betreuung im Kensington Palast. Bleibt zu hoffen, dass es der Ehefrau von Prinz William bald wieder besser geht, so dass sie ihre in vollen Zügen genießen kann. 

ag

Unsere Empfehlungen

Mode&BeautyNewsletter
Anzeige
Jetzt verlieben: Registrieren Sie sich kostenlos beim Testsieger!
Bild Montagsnl

Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

Melde dich jetzt kostenlos an!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Seltene Krankheit Hyperemesis gravidarum: Woran leidet Kate?

Schon während ihrer Schwangerschaften mit Prinz George und Prinzessin Charlotte musste Kate wegen einer extremen Form der Übelkeit behandelt werden. Doch was genau hat es mit der seltenen Krankheit auf sich? 

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden