Gesund durch Herbst und Winter
Immunsystem stärken: 7 Irrtümer

Sie wollen Ihr Immunsystem stärken, um gesund durch den Winter zu kommen - aber wissen Sie auch wie? 7 Irrtümer rund ums Immunsystem: Wir klären auf.

  •  
  •  

Mit Vitamin C kann man das Immunsystem stärken.

Foto: Michael A. Keller/Corbis

Dass man mit Vitamin C das Immunsystem stärken kann, glauben wohl fast alle. Dabei stimmt das gar nicht: Selbst wer täglich Vitamin C zu sich nimmt, kann dadurch keinen einzigen Infekt verhindern. Erst wenn man wirklich erkältet ist, lassen sich durch Vitamin C die Symptome geringfügig mildern. Auch Zink - darauf schwören ebenfalls viele Abwehrstrategen - hilft nicht bei Erkältungen und kann das Immunsystem nicht so deutlich stärken, wie viele denken.

Entscheidend ist ein anderer Stoff: Vitamin D. Das Sonnenvitamin - es wird vor allem in der Haut gebildet, wenn UV-Strahlen sie treffen - aktiviert die Killerzellen und ist für unser Immunsystem daher absolut unverzichtbar. Vielleicht sind wir genau deswegen in der kalten Jahreszeit besonders anfällig für Infekte: Die kurzen, dunklen Tage führen zu einen Mangel an Vitamin D und bremsen so unser Immunsystem aus.

Besonders viel Vitamin D steckt übrigens in manchen Fischarten wie Sardinen oder Lachs und im guten alten Lebertran. Wer sein Immunsystem stärken will, sollte also statt Zitronen lieber Fisch auf den Tisch bringen und nach dem Essen einen langen Spaziergang machen.

Seite:

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 7
  • Text: Antje Kunstmann
    Foto: Michael A. Keller/Corbis
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern