Gesund durch Herbst und Winter
Immunsystem stärken: 7 Irrtümer

  •  
  •  

Je stärker die Erkältung, desto schwächer das Immunsystem.

Das hat man lange Zeit vermutet - und bei der echten Grippe ist es auch so: Je weniger wir dem Virus entgegenzusetzen haben, desto mehr leiden wir. Denn Influenza-Viren zerstören die Zellen der oberen Atemwege. Erkältungsviren allerdings - meist sind es so genannte Rhinoviren - gehen bei ihrer Invasion deutlich weniger aggressiv vor: Sie lassen unsere Zellen in Ruhe.

Trotzdem versucht unser Körper, die Viren loszuwerden - und reagiert mit einer Entzündungsreaktion. Dieser Gegenangriff fällt umso heftiger aus, je schlagkräftiger das Immunsystem ist. Wer besonders stark hustet und schnieft, hat also alles andere als eine schwache Abwehr!

Ein solches starkes Immunsystem schützt uns besser vor den Komplikationen, die sich aus einer Virusinfektion ergeben können. Denn richtig unangenehm wird eine Erkältung oft erst durch eine anschließende Bakterieninvasion, die dann zum Beispiel eine Mittelohr- oder Nebenhöhlenentzündung verursacht.

Seite:

  1. 1
  2. ...
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  • Text: Antje Kunstmann
    Foto: Michael A. Keller/Corbis
  •  
  •  
Sie interessieren sich für unsere Themen? Kostenlosen Newsletter bestellen

BRIGITTE im Abo

Jetzt bis zu 30% sparen
und Geschenk sichern